Telenor Copenhagen Marathon am 22. Mai 2016: Wieviele Läufer bleiben auf der „Strecke“?

copenhagen-mar-2016-logoMit international eher zweitrangigen Zeiten gewannen heute Aschalew Biru Hunde (ETH) in 2:20:47 und Gladys Kibiwot (BRN) in 2:36:58 den Telenor Copenhagen Marathon. Was als netter Service auf der Homepage des Veranstalters auffiel, ist eine Grafik, die den Stand der Finisher über die gesamte Streckenlänge erfasst. Telenor Copenhagen Marathon am 22. Mai 2016: Wieviele Läufer bleiben auf der „Strecke“? weiterlesen

Great Manchester Run am 22. Mai 2016: Bekele und Dibaba mit überlegenen Siegen – Arne Gabius läuft 29:44

great-manchester-run-logoMit überlegenen Siegen der äthiopischen Superstars der Laufszene ging soeben im englischen Manchester die 14. Auflage des Great Manchester Run zu Ende. Bei den zuerst gestarteten Frauen gewann Tirunesh Dibaba (ETH) den 10 km Lauf in guten 31:16 und bei den Männern war der dreifache Olympiasieger Kenenisa Bekele (ETH) in 28:08 im Finish nicht zu schlagen. Great Manchester Run am 22. Mai 2016: Bekele und Dibaba mit überlegenen Siegen – Arne Gabius läuft 29:44 weiterlesen

Mattoni Karlovy Vary Half Marathon am 21. Mai 2016: Streckenrekord durch Joyciline Jepkosgei

runczech_logo_mTemperaturen um 20°C und ein hügeliger Kurs machten es den Topathleten nicht einfach beim Mattoni Karlovy Vary Half Marathon am heutigen Samstagabend schnelle Zeiten zu erzielen. Trotzdem konnte Joyciline Jepkosgei (KEN) bei der 4. Auflage dieser von RUNCZECH organisierten Veranstaltung den Kursrekord von Mula Seboka aus dem Vorjahr (1:09:11) ganz knapp mit 1:09:07 zu unterbieten. Mattoni Karlovy Vary Half Marathon am 21. Mai 2016: Streckenrekord durch Joyciline Jepkosgei weiterlesen

Die äthiopischen Teams für den Olympischen Marathon: Kenenisa Bekele ist nur „Reserve“

rio-2016-logoNicht ganz ohne Überraschungen erfolgte gestern die Benennung des äthiopischen Teams für den Marathon bei den Olympischen Spielen im August 2016 in Rio de Janeiro. Während man bei den Männern die Auswahl halbwegs nachvollziehen kann, ist die Selektion bei den Frauen schon schwieriger zu verstehen. Die äthiopischen Teams für den Olympischen Marathon: Kenenisa Bekele ist nur „Reserve“ weiterlesen

Gifu Seiryu Half Marathon (Japan) am 15. Mai 2016: Eunice Kirwa läuft Kursrekord

gifu-hm-2016-logoDer Höhepunkt der 6. Ausgabe des Gifu Seiryu Half Marathon in der Heimatstadt der japanischen Marathonlegende Naoko Takahashi war ein neuer Streckenrekord bei den Frauen durch Eunice Kirwa. Die für Bahrain startende Kenianerin konnte ihre Rekordmarke aus dem letzten Jahr von 1:09:37 auf 1:08:55 steigern. Gifu Seiryu Half Marathon (Japan) am 15. Mai 2016: Eunice Kirwa läuft Kursrekord weiterlesen

Das kenianische Olympia-Team für den Marathon der Männer in Rio de Janeiro: Der kenianische Verband zeigt salomonische Qualitäten

rio-2016-logoDer kenianische Leichtathletik-Verband (Athletics Kenya – AK) hat sich in der Vergangenheit bei der schwierigen Aufgabe, aus der Fülle von Weltklasseathleten über die Marathondistanz die geeigneten Vertreter bei internationalen Meisterschaften, wie WM oder Olympische Spiele, zu rekrutieren, nicht immer leicht getan und geschickt agiert. Das kenianische Olympia-Team für den Marathon der Männer in Rio de Janeiro: Der kenianische Verband zeigt salomonische Qualitäten weiterlesen