12. Osaka Marathon (79. Lake Biwa Marathon) am 25. Februar 2024: Debütant Kiyoto Hirabayashi gewinnt in 2:06:18

Der Debütant Kiyoto Hirabayashi (JPN) in 2:06:18 und Waganesh Nekasha (ETH) in 2:24:20 gewannen die 12. Ausgabe des Osaka Marathon, der in gewissen Grenzen auch als eine Fortführung des legendären Lake Biwa Marathon in Otsu gesehen werden kann. 12. Osaka Marathon (79. Lake Biwa Marathon) am 25. Februar 2024: Debütant Kiyoto Hirabayashi gewinnt in 2:06:18 weiterlesen

14. Marató Castelló (ESP) am 25. Februar 2024: Schnelle Zeiten über 10 km durch Tadese Worku und Faith Chepkoech

Beim Marathon im spanischen Castellón – etwa 50 km nordöstlich von Valencia – sorgte der äthiopische Läufer Tadese Worku (ETH) im Rahmenprogramm über 10 km in 27:02  und Faith Chepkoech (KEN) in 29:50 für die Highlights dieser Veranstaltung. 14. Marató Castelló (ESP) am 25. Februar 2024: Schnelle Zeiten über 10 km durch Tadese Worku und Faith Chepkoech weiterlesen

10. Napoli City Halbmarathon am 25. Februar 2024: Brian Kwemoi stellt in 59:26 Streckenrekord ein.

F4E621C1-3F7B-4BB7-B88C-6B9C13C5B46DBrian Kwemoi (KEN) gewann den 10. Napoli City Halbmarathon in 59:26. Damit stellte der 24-jährige Kenianer den Streckenrekord ein, den Nekagenet Crippa 2022 aufgestellt hatte. Im Rennen der Frauen war Angelina Tanui (KEN) in 1:07:05 vorne. 10. Napoli City Halbmarathon am 25. Februar 2024: Brian Kwemoi stellt in 59:26 Streckenrekord ein. weiterlesen

17. Ras Al Khaimah (RAK) Halbmarathon am 24. Februar 2024: Mateiko mit Jahres-Weltbestzeit – Klosterhalfen steigt aus

Daniel Mateiko (KEN) in 58:45 und Tsigie Gebreselama (ETH) in 1:05:14 gewannen beute morgen (24.2.) die 17. Ausgabe des Ras Al Khaimah (RAK) Half Marathon auf dem schnellen Kurs auf dem Majdan Island im arabischen Emirat nördlich von Dubai über die Bühne. 17. Ras Al Khaimah (RAK) Halbmarathon am 24. Februar 2024: Mateiko mit Jahres-Weltbestzeit – Klosterhalfen steigt aus weiterlesen

39. Zurich Maratón de Sevilla (ESP) am 18. Februar 2024: Jahres-Weltbestleistung und Streckenrekord durch Deresa Geleta in 2:03:27

sevilla-mar-2017-logo

Der Äthiopier Deresa Geleta (ETH) gewann mit dem neuen Streckenrekord von 2:03:27 die 39. Ausgabe des Zurich Maratón de Sevilla. Mit dieser Zeit verbesserte er auch die beste Zeit über die Mararthondistanz für die noch junge Saison vom Dubai Marathon von 2:05:01. 39. Zurich Maratón de Sevilla (ESP) am 18. Februar 2024: Jahres-Weltbestleistung und Streckenrekord durch Deresa Geleta in 2:03:27 weiterlesen

RIP: Kelvin Kiptum (KEN) 1999 – 2024. Marathon-Superstar stirbt am 11. Februar 2024 nach Autounfall

Der Superstar der Marathonszene Kelvin Kiptum (KEN) verunglückte gestern nacht tödlich in einem Autounfall zusammen mit seinem Trainer Gervais Hakizimana, der aus Uganda stammte. Kiptum wurde 24 Jahre alt und hatte mit seinen nur drei absolvierten Marathonläufen Geschichte geschrieben. RIP: Kelvin Kiptum (KEN) 1999 – 2024. Marathon-Superstar stirbt am 11. Februar 2024 nach Autounfall weiterlesen

6. Monaco Run 5 km HOKA am 11. Februar 2024: Yann Schrub gewinnt in 13:22 – Nils Voigt läuft deutschen Rekord

Der französische Topläufer Yann Schrub (FRA) gewann die 6. Auflage des Monaco Run 5k HOKA im Fürstentum an der Mittelmeerküste in 13:22. Damit blieb er weit hinter dem Kursrekord von Jushua Cheptegei von 12:51 und dem Europarekord von 13:12 auf dieser Strecke im letzten Jahr durch seinen Landsmann Jimmy Gressier. 6. Monaco Run 5 km HOKA am 11. Februar 2024: Yann Schrub gewinnt in 13:22 – Nils Voigt läuft deutschen Rekord weiterlesen

34. eDreams Mitja Marató de Barcelona am 11. Februar 2024: Joyciline Jepkosgei läuft Streckenrekord

logo-mitja

Jocyline Jepkosgei (KEN) krönte mit dem neuen Streckenrekord von 1:04:29 die 34. Ausgabe des eDreams Mitja Marató de Barcelona. Damit steigerte sie die Bestmarke von 1:04:37 von Irene Kimais aus dem Vorjahr um 8 Sekunden und auch die Welt-Jahresbestleistung von 1:04:37 durch Sutume Kebede bei Houston Marathon im Januar. 34. eDreams Mitja Marató de Barcelona am 11. Februar 2024: Joyciline Jepkosgei läuft Streckenrekord weiterlesen

72. Beppu Oita Mainichi Marathon (Japan) am 4. Februar 2024: Derese Workneh gewinnt in 2:07:58

Der Äthiopier Derese Workneh (ETH) gewann heute mittag in 2:07:58 die 72. Ausgabe des Beppu Oita Manichi Marathon, dem sog. “Betsudai”. Eine Spitzengruppe, die sich schon bald nach dem Start auf 23 Läufer beschränkte, absolvierte die ersten 5 km in 15:08 72. Beppu Oita Mainichi Marathon (Japan) am 4. Februar 2024: Derese Workneh gewinnt in 2:07:58 weiterlesen

29. EDP 1/2 Maratón Sevilla am 28. Januar 2024: Bravin Kiprop läuft mit 59:21 Welt-Jahresbestleistung

Bravin Kiprop (KEN) und Alemtsehay Zerihun (ETH) gewannen in 59:21 bzw. 1:07:59 die 29. Ausgabe des EDP Medio Maratóna im spanischen Sevilla. Damit fiel bei den Frauen der Streckenrekord, den Betsy Saina erst im letzten Jahr auf 1:08:25 steigerte. 29. EDP 1/2 Maratón Sevilla am 28. Januar 2024: Bravin Kiprop läuft mit 59:21 Welt-Jahresbestleistung weiterlesen

34. Marathon International de Marrakech (MAR) am 28. Januar 2024: Sammy Kitwara meldet sich in 2:07:53 zurück

marrakesch-mar-2016-logoDer Kenianer Sammy Kitwara (KEN) gewann die 34. Ausgabe des Marathon International de Marrakech in 2:07:53. Das Rennen der Frauen sah ohne nennenswerte auswärtige Konkurrenz mit Kaoutar Farkoussi (MAR) in 2:27:58 einen einheimischen Sieg. 34. Marathon International de Marrakech (MAR) am 28. Januar 2024: Sammy Kitwara meldet sich in 2:07:53 zurück weiterlesen