Diamond League Meeting in Paris am 27. August 2016: Ruth Jebet (BRN) läuft Fabel-Weltrekord über 3000 m Hindernis

IAAF_DiamondLeagueGlanzpunkt des Diamond League Meetings heute abend im Stade de France in Paris St. Denis war der neue Weltrekord durch die vermeintlich erst 19jährige Ruth Jebet (BRN) im 3000 m Hindernis-Lauf der Frauen. Unbeeindruckt vom Rest des Feldes passierte sie mit der Tempomacherin Caroline Tuigong (KEN) die 1000 m-Marke in fast aberwitzigen 2:56,36, was sich schon nach der erste Runde in 69,51 Sekunden andeutete. Danach konnte sie das eingeschlagene Tempo halbwegs halten und nach 2000 m in 5:54,16 das Ziel in 8:52,78 erreichen.

dl-paris-2016-jebetDie neue Weltrekordlerin über 3000 m Hindernis der Frauen: Ruth Jebet in 8:52,78.  (c) Veranstalter

Nachdem sie bereits in Rio mit 8:59,75 denkbar knapp an der Weltrekordmarke der Russin Galkina von 8:58,81 (Beijing 2008) gescheitert war, „pulversierte“ sie nun deren Zeit und steigerte die globale Bestmarke um gut 6 Sekunden. Auch in der Breite war das Rennen mit 4 Läuferinnen unter 9:11 Minuten und 9 Läuferinnen unter 9:20 ausgesprochen gut.

PHOTOFINISH_paris-denis-diamond-league-2016 Das Zielfoto für Ruth Jebet beim 3000 m Hindernis-Lauf der Frauen des Diamond League Meetings in Paris St. Denis.  (c) Veranstalter

Auch über 3000 m der Männer gab es einen Weltrekord, allerdings für die U20, durch den Äthiopier Yomif Kejelcha in 7:28,19. Dabei hätte die Zeit noch viel besser ausfallen können, wenn Kejelcha gleich mit dem lange weit vor dem Feld laufenden Marokkaner Abdelaati Iguider mitgegangen wäre, anstatt ihn in einem sehenswerten Finish erst auf der Zielgeraden abzufangen.

Ergebnisse 3000 m Hindernis-Lauf der Frauen:
1.
8:52.78 WR
2.
 KEN 9:01.96
3.
 USA 9:10.19
4.
 KEN 9:10.86 PB
5.
 ETH 9:13.09 SB
6.
 AUS 9:14.28 AR
7.
 KEN 9:18.95 SB
8.
 USA 9:19.48 PB
9.
 USA 9:20.00 PB
10.
 ETH 9:21.49
11
 KEN 9:30.62
12
 AUS 9:36.23