1. „Humboldt-Meile“ am 30. April 2016: Eine Premiere nach Maß

humboldt-meile-201-logoEinen gelungenen Auftakt erlebte heute morgen die „Humboldt-Meile“, die über 10 Meilen von der Humboldt-Universität in Berlin-Mitte zum Campus Adlershof führte. Schon bald nach der Neustrukturierung der Humboldt-Universität in den frühen 1990er-Jahren wurde entschieden, dass deren naturwissenschaftlichen Institute in Adlershof angesiedelt werden sollten. Nach einer intensiven Bautätigkeit erfolgte im Jahr 2003 der Umzug auf das Campusgelände im Süden der Stadt, auf dem mittlerweile das Zusammenspiel von Hochschule, Forschung und Wirtschaft zunehmend zu einem Erfolgsmodell zu geraten scheint.

Somit ist die Idee, die beiden Standorte durch eine Laufsport-Veranstaltung miteinander zu verbinden, naheliegend, wurde aber erst jetzt über 10 Jahre nach dem Umzug umgesetzt. Erfreuliche 530 Meldungen lagen dem Veranstalter-Team um Silke Stutzke vor, von denen etwa 400 Teilnehmer am Samstag um 11 Uhr auf die Strecke in den Berliner Süden gingen. Da auf dem Weg vom Start am Bebelplatz in Berlin Mitte nach Adlershof mehrfach verkehrstechnisch neuralgische Punkte zu queren waren, musste unter Beachtung der Straßenverkehrsordnung an meheren Ampelquerungen kurz gewartet werden.

humboldt-meile-2016-winner-zauberFalko Zauber (NIKE Run Club) gewann die Premiere der „Humboldt-Meile“.  (c) H. Winter

Dies führte dazu, dass die auf breitensportlichem Niveau agierende Spitzengruppe mehrfach wieder zueinander fand. Erst auf dem Campusgelände konnte sich Falko Zauber (NIKE Run Club) absetzen und den Lauf in 1:03:31 gewinnen. Nach Aussagen des Siegers, in früheren Jahren einmal deutscher Jugendmeister, betrug dessen Nettolaufzeit etwa 1:01:50. Platz 2 ging an den in der Berliner Volkslaufszene bestens bekannten Dirk Kiwus, der Zweiter in 1:03:47 unmittelbar vor Helge Dittrich in 1:03:48 wurde.

humboldt-meile-2016-men-platzierteKnapp war der Einlauf auf den nachfolgenden Plätzen: Kiwus vor Dittrich und Wittmann.  (c) H. Winter

Bei den Frauen war Patricia Rolle von der LG Nord Berlin in 1:09:38 vorne, die Anfang März im Berliner Plänterwald deutsche Vizemeisterin über 50 km wurde. Die weiteren Plätze bei den Frauen belegten Annika Koil in 1:10:29 und Evelyn Franke in 1:11:00. Mit dem Frühlingsfest der Humboldt-Unversität wurde im Anschluss an den Lauf, bei dem nach 2 Stunden 370 Aktive im Ziel registriert waren, fleissig gefeiert.

humboldt-meile-2016-winner-rolle Patricia Rolle (LG Nord Berlin) gewann überlegen die Frauen-Konkurrenz.  (c) H. Winter

 Ergebnisse „Humboldt-Meile“ der Männer:
1. Falko Zauber NIKE Run Club 1:03:31
2. Dirk Kiwus M40 1:03:47
3. Helge Dittrich M30 1:03:48
4. Daniel Wittmann M35 1:03:50
5. Mohammed Hassan MH 1:07:02
Ergebnisse „Humboldt-Meile“ der Frauen
1. Patricia Rolle LG Nord Brelin 1:09:38
2. Annika Koil W30 1:10:29
3. Evelyn Franke W30 1:11:00
4. Julia Jurkutat WH 1:12:47
5. Joyce Moewius W35 1:14:41