„New Taipei City Wan Jin Shi Marathon“ am 20. März 2016: Streckenrekord durch William Chebor (KEN)

田協的首頁橫幅logoDurch den Kenianer William Chebon Chebor gab es beim „New Taipei City Wan Jin Shi Marathon“ auf Taiwan in 2:13:05 einen neuen Streckenrekord. Eine zehnköpfige Spitzengruppe dezierte sich von 10 Läufern nach 5 km in 15:23 auf 7 Läufer bei 10 km in 30:47 und 15 km in 46:37, bevor sich an der Spitze die Favoriten William Chebor (KEN), Julius Karinga (KEN) sowie das japanische Lauf-Unikum Yuki Kawauchi (JPN) deutlich von den Verfolgern absetzen konnten. Nach 20 km in 1:01:50 und der Halbdistanz in 1:05:15 zog Chebor das Tempo an und konnte sich von den beiden Mitstreitern entfernen.

Nach 25 km in 1:17:57 betrug sein Vorsprung auf die Beiden bereits 17 Sekunden, der über 30 km in 1:34:19 und 35 km in 1:50:14 auf eine volle Minute anwuchs. Während Chebor über 2:06:18 bei 40 km ungefochten nach 2:13:05 ins Ziel kam, konnte sich Yuki von Karinga lösen und in 2:14:12 Zweiter werden. Dafür, dass der Japaner erst beim Lake Biwa Marathon  vor zwei Wochen alle Reserven mobilisierte, war das wieder eine beeindruckende Leistung. Ob solche Kraftakte leistungssportlich allerdings sinnvoll sind, sei dahin gestellt. Lulius Karinga war sicher etwas ausgeruhter an den Start gegangen, verlor aber als Dritter trotzdem noch 40 Sekunden auf den Vielstarter. Dabei hätte der Äthiopier Belay Abadoyo, der auf den letzten Kilometern immer mehr aufkam, den wackren Kenianer fast noch vom Podium gelaufen.

Dazu der Sieger: „Although it’s been raining for some days, today’s weather was surprisingly good. Also, the cool temperatures made the run really easy. The scene is very beautiful, but compared with the city marathons in general, the hills and sea wind are quite challenging“. Bei den Frauen siegte die Ukrainerin Olha Kotovska in 2:36:38 vor Shiferaw Wodajo (ETH) in 2:38:11 und Meseret Godana Agama (ETH) in 2:38:14.

new-taipei-mar-2016-winnerWilliam Chebor lief in Taipei mi 2:13:05 einen neuen Streckenrekord.  (c) Veranstalter

taipei-mar-2016-results