„Venloop“ in Venlo (NED) am 20. März 2016: Erstmals im Halbmarathon unter einer Stunde und das gleich 3x

venloo0p-2016-logoFür  eine Überraschung sorgte am Sonntag (20. März) der Halbmarathon beim der 11. Ausgabe des „Venloop“ im niederländischen Venlo. Vor einer beeindruckenden Zuschauermenge an der Stecke und vor allem im Stadtzentrum von Venlo liefen gleich drei Läufer mit einer Zeit von unter einer Stunde ein und „pulverisierten“ in der Tat den Steckenrekord von 1:00:33. Schon zu Beginn war das Rennen sehr schnell, 1 Tempomacher mit 3 Läufern, darunter Abraham Kipyatich mit der besten Vorleistung von 1:00:03, passierten 5 km nach 14:19 und 10 km nach 28:18 und waren damit auf Kurs von knapp unter einer Stunde. Nach 15 km in 42:37 fiel überraschend Kipyatich zurück und an der Spitze liefen noch der Tempomacher Kenneth Keter (KEN) sowie Geoffrey Yegon (KEN) und Yigrem Demelash (ETH) .

Diese drei Läufer lagen auf noch bei 20 km nach 56:44 zusammen und waren mit 59:51 auf Kurs zu einer sub-Stunden-Zeit. 500 m vor dem Ziel fiel dann die Entscheidung. Yegon zog das Tempo an und die beiden anderen Kontrahenten verloren den Anschluss. Unter großem Jubel der Zuschauer und der Begeisterung des lokalen Race Directors lief Yegon als erster über die Ziellinie und unterbot die Stundenmarke in 59:44 mehr als deutlich.Tempomacher Keter wurde in 59:48 Zweiter und auch Demelash lief mit 59:49 noch deutlich unter einer Stunde. Als man vor Ort gegen 15 Uhr eine neue Jahres-Weltbestzeit feierte, waren allerdings die Resultate aus Mailand dort wohl noch nicht bekannt.

venloo0p-2016-zieleinlaufGeoffrey Yegon (KEN) gewinnt gleich seinen ersten Halbmarathon auf europäischem Boden in unter einer Stunde.  (c) Veranstalter

venloop-2016-winner1Der Sieger Yegon im Interview mit dem loklaen Fernsehen.. (c) L1live

venloop-2016-winner2Der Sieger Yegon mit seinem holländischen Manager Gerard van de Veen.  (c) L1live

venloo0p-2016-results-men

Die Splits des führenden Läufers:
 5 km 14:19 60:25
10 km 28:18 13:59 59:42
15 km 42:37 14:19 59:56
20 km 56:44 14:07 59:51
 Ziel 59:44