„Lauf der Sympathie“ des VfV Spandau und TSV Falkensee

  sympathie-lauf-logo

Der Lauf im Nordwesten Berlins von der Stadhalle in Falkensee außerhalb der Stadtgrenzen bis zum Rathaus Spandau hat gewissermaßen Kultstatus und erlebte am 15. März 2015 bereits die 26. Ausgabe. Der 10 km lange Punkt-zu-Punkt Kurs hat sich über die Jahre als ausgesprochen schnell erwiesen, er ist aber leider damit nicht Bestlisten tauglich. Insgesamt sind jedes Jahr ca. 2500 Teilnehmer auf den Beinen, der Lauf ist also in der Community bestens angenommen.

Und der Nachweis einer schnellen Strecke wurde auch in diesem Jahr bei recht wechselhaftem Wetter erbracht. Dabei ist es immer wieder faszinierend, welche Leistungsdichte der 10 km Lauf vor allem bei den Männern zeigt. Internationale Eliteathleten – die würden dann fast ausschließlich aus Ostafrika kommen – sowie die nationale „Spitze“ fehlen bei dieser Veranstaltung. Es sind somit weitgehend ambitionierte Freizeitläufer aus dem Raum Berlin, die sich auf dem Kurs messen und Leistungen zeigen, die man bei anderen Veranstaltungen dieser Kategorie kaum findet.

Sieger war einer der besten Läufer in der Berliner Szene Hannes Liebach, der denkbar knapp in 31:25 vor Nils Gerber mit einer Sekunde Vorsprung gewann. Insgesamt blieben 8 Läufer unter 32:00 Minuten, ein sehr erstaunliches Ergebnis. In Spandau scheint eine tolle Leistungsdichte von Hobbyläufer noch zu existieren. Den Läufern und auch dem Veranstalter kann man dazu nur nachhaltig gratulieren.

Und auch die Zeiten der Frauen sind unter diesen Randbedingungen erstklassig. Es siegte am letzten Sonntag Luisa Borschan vom SCC Berlin in 35:17 vor Cornelia Schindler in 35:47. Hier war somit der Ausgang des Rennens deutlich klarer als bei den Männern. Ein nahezu unglaubliches Ereignis bei den Frauen ist aber die Tatsache, dass in den Top10 ACHT(!) Läuferinnen vom SCC Berlin zu finden sind. Eine solche Dominanz eines Vereins auf diesem Leistungsniveau findet man sonstwo kaum.

Ergebnisse 10 km – Männer

1. Hannes Liebach SCC Berlin 31:25
2. Nils Gerber VfL Fortuna Marzahn 31:26
3. Matthias Müller ASICS Frontrunner 31:31
4. Sebastian Schenk VfV Spandau 31:35
5. Tom Thurley Caputher SV 31:36
6. Nico Matysik Neuköllner SF 31:37
7. Christoph Malik TSV Bayer Leverkusen 31:48
8. Christian Krannich Neuköllner SF 31:56
9. Solomon Böhme OSC Berlin 32:54
10. Philipp Hoffmann OSC Berlin 33:05

.

2014-05-RunForAfrika-kj-(165)Karsta Parsiegla (hier bei ihrem Start im Mai 2014 bei der „Nacht im Grünauer Forst“) war eine von ACHT (!) SCC-Frauen in den Top10 beim Lauf der Sympathie 2015.  (c) T. Jung

Ergebnisse 10 km – Frauen

1. Luisa Borschan SCC Berlin 35:17
2. Cornelia Schindler SCC Berlin 35:45
3. Mares-Elaine Strempler SCC Berlin 35:58
4. Victoria Brandt SCC Berlin 36:22
5. Julia Pahnke SCC Berlin 37:16
6. Nadia Dagher SCC Berlin 37:34
7. Mariam Kostanian Turngemeinde Berlin 37:34
8. Julia Kind SCC Berlin 37:36
9. Karsta Parsiegla SCC Berlin 38:23
10. Sarah Hoffmann BSV Friesen 38:30