ISTAF Berlin am 1. September 2019: Gesa Krause läuft „Weltrekord“ über 2000 m Hindernis

Nur drei Tage nach ihrem deutschen Rekord über 3000 m Hindernis beim Diamond League Meeting im Züricher Letzigrund-Stadion glänzte die deutsche Topläuferin Gesa Felicitas Krause (GER) mit einem neuen Weltrekord (genauer: Weltbestleistung) über die selten im Seniorenbereich gelaufene 2000 m-Distanz über die Hindernisse in 5:52,80. Dabei ist es schon überraschend, wie deutlich die Europameisterin über die volle Distanz unter der Schallmauer von 6 Minuten für die 2000 m blieb. Die alte Marke stand bei 6:02,16 und wurde von Krause um fast 10 Sekunden gesteigert.

Gesa Krause auf der Zielgeraden zum Sieg und zum „Weltrekord“. (c) ZDF-Livestream/Screenshot

Die ersten 1000 m wurden von der Tempomacherin Caroline Tuigong (KEN) in perfekten 2:58,18 angelaufen, dann setzte sich Winfred Yavi (BRN) mit der Deutschen im Schlepptau von der Konkurrenz ab. Schon eingangs der letzten Runden nach 4:46,1 war klar, das es unter 6 Minuten gehen würde. Am letzten Wassergraben 150 m vor dem Ziel ging Krause an der führenden Frau aus Bahrain vorbei und gewann nach einem fulminanten Endspurt in 5:52,80. Den zweiten Kilometer lief sie in beeindruckenden 2:54,62. Auch Yavi blieb in 5:56,83 unter 6 Minuten, Luiza Gega (ALB) wurde nach 6:00,07 Dritte.

Damit zeigte sich die deutsche Hoffnung auf der Hindernisstrecke in bester Form und will diese in einem weiteren Trainingslager in Davos bis zur WM weiter festigen und entwickeln. In vier Wochen steht dann die große Stunde der Bewährung gegen die übermächtige Konkurrenz aus Ostafrika bei der WM in Doha an. Das Rennen in Berlin deutete an, dass sie dort durchaus wieder Chancen auf eine Topplatzierung besitzt, wenn das Rennen nicht aberwitzig flott angelaufen werden sollte.

Ergebnisse 2000m Hindernis der Frauen:
1. Gesa Felicitas Krause GER 5:52,80 WR
2. Winfred Mutile Yavi BRN 5:56,83
3. Luiza Gega ALB 6:00,07
4. Fancy Cherono KEN 6:07,01
5. Viktoria Wagner-Gyürkés HUN 6:09,48
6. Genevieve Gregson AUS 6:09,48
7. Michele Finn IRL 6:16,67
8. Mariola Slusarczyk POL 6:21,42
9. Shuangshuang Xu CHN 6:21,85
10. Etenesh Diro ETH 6:25,44