41. Bolder Boulder (CO, USA) am 27. Mai 2019: Benard Ngeno gewinnt nach Sololauf

bolder-boulder-10k-logoDer Kenianer Benard Ngeno (KEN) sorgte mit einer Zeit von 28:29 für die herausragende Leistung bei der 41. Ausgabe des „Bolder Boulder“. Bei den Frauen gewann den traditionsreichen 10 km-Lauf mit über 50.000 Teilnehmern Hiwot Yemer (ETH) in 32:49. Im Rennen der Männer legte Ngeno wie die Feuerwehr los und setzte sich schon auf der ersten Meile in 4:20 – entspricht einem Tempo von 2:42 Minuten/km – vom Rest des Feldes ab, was schon angesichts der Seehöhe von 1600 m ein aberwitziges Unterfangen war. Mit diesem „Katapult-Start“ lag der Sieger des Istanbul Halbmarathon in 59:56 von Anfang April weit in Front, woran sich auch für den Rest des Rennens nichts mehr ändern sollte.

Ngeno gewann in 28:29, womit er eine der schnelleren Zeiten bei dieser Veranstaltung in den letzten Jahren lief. Im letzten Jahr gewann Getaneh Tamire in 28:18, der nicht unumstrittene Kursrekord aus dem Jahr 1995 steht bei 27:52. Eine halbe Minute zurück wurde Tefera Delesa (ETH) Zweiter in 28:58 vor Joseph Pang (TAN) in 29:03. Den Team-Wettbewerb bei den Männern gewann Äthiopien mit 20 Punkten vor Tanzania mit 22 und Eriträa mit 29 Punkten.

bolder-boulder-10k-winner-wmHiwot Yemer gewann die 41. Ausgabe des „Bolder Boulder“. (c) Veranstalter

Das Rennen der Frauen war ungleich umkämpfter, wo sich an der Spitze aus einem Quintett zu Beginn nach der Hälfte das Trio Aliphihe Tuliamuk (USA), Hiwot Yemer und Meseret Tola (ETH) bildete. Hier machte die eingebürgerte Tuliamuk, mittlerweile mehrfache US-Meisterin im Straßenlauf, zunächst das Tempo, bis sich Yemer an der Spitze leicht absetzen konnte.

Als es dann zum Ziel ins Folsom Field Stadion ging, hatte Tola ihre Landsfrau überholen können, wurde aber eingangs des Stadions falsch eingewiesen und büßte ihre Führung wieder ein. So gewann Yemer in 32:49 vor Tola in 32:55 und Tuliamuk in 33:00. Den Team-Wettbewerb der Frauen gewann Äthiopien mit 8 Punkten vor den USA mit 24 Punkten.

Ergebnisse 10 km der Männer:
1. Benard Ngeno KEN 28:29
2. Terefa Delesa ETH 28:58
3. Joseph Pang TAN 29:03
4. Tsegay Tuemay Weldlibanos ERI 29:09
5. Gabriel Geay TAN 29:13
6. Aweke Yimer BHR 29:24
7. Dejene Gonfa ETH 29:32
8. Reid Buchanan USA 29:46
9. Jared Ward USA 29:53
10. Zouhair Aouad BHR 29:58
Ergebnisse 10 km der Frauen:
1. Hiwot Yemer ETH 32:49
2. Meseret Tola ETH 32:55
3. Aliphine Tuliamuk USA 33:00
4. Margaret Muriuki KEN 33:21
5. Rahma Chota ETH 33:29
6. Ivy Kibet KEN 33:50
7. Kayoko Fukushi JPN 33:56
8. Magdalena Shauri PAF 34:05