68. Beppu Oita Mainichi Marathon (Japan) am 3. Februar 2019: Start in die japanische Marathon-Saison

betsudai-2019-logoMit der 68. Ausgabe des Beppu Oita Manichi Marathon, dem sog. „Betsudai“, beginnt in guter Tradition die japanische Marathonsaison, in der am 3. März der Tokyo Marathon und am 10. März der Lake Biwa Marathon in Otsu, dem „Biwako“, folgen. Am 21. April findet die Serie dann in Nagano ein vorläufiges Ende.  Im Wettstreit mit der Flut anderer Veranstaltungen gelingt es den Organisatoren in den beiden Städten Beppu und Oita auf der Südinsel Kyushu schon seit vielen Jahren nicht mehr, die absolute Topelite an den Start zu bringen. Dies zeigt schon der Kursrekord von 2:08:15 durch das japanische Lauf-Unikum Yuki Kawauchi, der allerdings in diesem Jahr dort nicht am Start sein wird.

beppu-oita-mar-2018-finishIm letzten Jahr gewann Desmond Mogubo knapp vor Sonoda Hayato. (c) Veranstalter

Recht interessant sind die fast identischen Zeiten der Sieger in den letzten drei Jahren mit 2:09:27, 2:09:32 und 2:09:31. Basierend auf den Vorleistungen des diesjährigen Elitefeldes könnte es auch 2019 in diese Dimensionen gehen. An ausländichen Athleten wurden eingeladen: Hicham Laqouahi (MAR), der im letzten Jahr in Lissabon 2:08:27 lief, Abdola Godana (ETH) mit einer Bestzeit von 2:08:32 vom Seoul Marathon 2018, Justus Kiprotich (KEN), der beim Münster Marathon im letzten Jahr dort mit 2:09:28 die erste Zeit unter 2:10 Stunden lief, Desmond Mogubo (RSA), der letztes Jahr in Beppu-Oita in 2:09:31 das Rennen gewann, und Yihunilign Adane (ETH) mit einer Bestzeit von 2:09:48 vom Dubai Marathon 2016.

Von japanischer Seite, wo es immer noch um die letzten Chancen zur Teilnahme an der GMC Olympia-Qualifikation der Japaner geht, sind zu nennen Uekado Daisuke (JPN), der in Fukuoka 2017 2:09:27 erreichte, Sonoda Hayato (JPN), der im letzten Jahr bei diesem Lauf in 2:9:34 knapp geschlagen Zweiter wurde, Ogino Kohai (JPN) mit einer Bestzeit von 2:09:36 vom Tokyo Marathon 2018 und Hashimoto Ryo (JPN), der im Juli 2018 an der Gold Coast in Australien in 2:10:19 ein beachtliches Debüt hinlegte. Der Lauf wird am Sonntag um 12 Uhr Ortszeit gestartet (4 Uhr MEZ) und vom TV-Sender TBS live übertagen.