22. Ameris Bank Jacksonville Marathon (USA) am 15. Dezember 2018: Gene Dykes rennt M70-Weltrekord

jacksonville-mar-logo

Mit einem weiteren Weltrekord in der großartigen Straßenlauf-Saison 2018 konnte Gene Dykes (USA) die 22. Ausgabe des Ameris Bank Jacksonville Marathon in Florida krönen. In 2:54:23 konnte der 70-jähige Veteran aus Bala Cynwyd in Pennsylvania, einem Vorort von Philadelphia, die Bestmarke in der Kategorie M70-M74 von 2:54:48 aus dem Jahr 2004 durch die im Jahr 2017 verstorbene Lauflegende Ed Whitlock (CAN) deutlich verbessern. Dykes´ Leistung ist umso erstaunlicher, als er erst Ende Oktober beim Toronto Waterfront Marathon den M70-Weltrekord von Whitlock mit 2:55:17 in Sichtweite hatte und zudem am 2. Dezember beim California International Marathon als „Trainingslauf“ in 3:24 Stunden unterwegs war.

jacksonville-mar-2018-dykes

Gene Dykes lief in Jacksonville (USA, FL) einen M70-Weltrekord im Marathon. Ein Blick auf seine Schuhe lässt den „Superschuh der Saison 2018“ vermuten. (c) Veranstalter

Der Senior, der erst kurz vor dem 60. Lebensjahr mit der ernsthaften Lauferei begann, scheint ein Regenerations-Talent zu sein, der zudem seine Läufe ausgesprochen kontolliert absolviert. Das war auch am Samstag in Jacksonville der Fall, wobei ihm aber in der Schlussphase eine Muskelverhärtung zu schaffen machen. Auch angesichts dieser Tatsache war seine Renneinteilung herausragend. Mit einem konstanten 4:05 Minuten/km-Schnitt absolvierte er die ersten 5 km nach 20:25, 10 km nach 41:09. Die erste Hälfte war nach 1:26:56 geschafft, d.h. in einem Tempo von 4:07,2 Minuten/km. 20 Meilen legte er in 2:12:47 zurück, so dass er für die letzten 10 km 41:36 brauchte und somit nur sehr wenig im Tempo nachließ.

Im Ziel wurde er dann insgesamt auf Platz 18 in 2:54:23 gestoppt – neuer Weltrekord im Marathon für die AK M70. Dabei war seine zweite Hälfte in einem Schnitt von 4:08,7 nur unwesentlich langsamer als der erste Part. Nach diesem Erfolg will der Senior sich zunächst einmal beim Golf regenieren. In den nächsten Jahren könnten durch ihn sicher die als fast unangreifbar eingeschätzten Alterklassen-Rekorde von Ed Whitlock durchaus in Gefahr geraten. Den Lauf gewann im übrigen der 25-jährige Glen Burkhardt aus Greenville in South Carolina in 2:25:35, womit er knapp 29 Minuten vor dem 45 Jahre älteren Dykes das Ziel erreichte …

Ergebnisse Marathon (Name, Alter, Geschlecht, Ort, Zeit)
1. Glen BURKHARDT 25 m Greenville SC 2:25:35
2. Christopher MCCAFFREY 31 m JACKSONVILLE FL 2:34:36
3. Joshua SANCHEZ 29 m Bradenton FL 2:36:53
4. Jonathan BURGESS 26 m Tampa FL 2:41:15
5. Cole BATAILLE 35 m Winter Haven FL 2:41:37
6. Marcus SOBERING 35 m Winter Park FL 2:46:36
7. Jim PRESLEY 33 m Jacksonville FL 2:46:48
8. Jason RICHTER 32 m Delray Beach FL 2:47:12
9. Luis POU 43 m Longwood FL 2:48:26
10. Michael RHODES 49 m Perry FL 2:49:18
11. Holly DAVIS 23 f Asheville NC 2:49:39
12. Cobi MORALES 44 m MIAMI FL 2:50:52
13. Kathryn VAN METER 30 f Milford OH 2:51:38
14. Zack JORDAN 25 m Ball Ground GA 2:53:27
15. Daniel MCCARTHY 50 m Lake Mary FL 2:53:55
16. Kurt BARNHILL 30 m Palm City FL 2:54:16
17. Kevin ALLEN 28 m Port Orange FL 2:54:18
18. Gene DYKES 70 m Bala Cynwyd PA 2:54:23
19. Ryan BAUER 25 m Robbinsville NJ 2:55:15
20. Shannon BAIN 34 f Goose Creek SC 2:55:26