Ottawa 10k am 26. Mai 2018: Schnelle Siegerzeiten zum Auftakt des Marathon-Wochenendes

ottawa-10k-2018-logo

Einen Tag vor dem Ottawa Marathon wird am Samstag mit den Ottawa 10k das Marathon-Wochenende eingeläutet. Durch Andamlak Berta (ETH) und Alia Mohammed (UAE) gab es in 27:48 und 31:36 äthiopische Erfolge, wobei die Siegerin bei den Frauen mittlerweile für die Vereinigten Arabischen Emirate startet. Die Favoriten im Vorfeld, Benard Kimeli (KEN)  und Benard Ngeno (KEN), wollten Jagd auf den Streckenrekord von 27:24 durch Deriba Merga machen und begannen das Rennen mit einem schnellen Kilometer von 2:40. 5 km wurden in 13:44 zurückgelegt, was augenscheinlich für Ngeno mit einer Bestzeit von 27:45 zu schnell war. Er fiel zurück und wurde am Ende sogar nur Fünfter.
.
Vorne agierten nun nur noch Kimeli, mittlerweile einer der besten 10 km-Straßenläufer auf globaler Skala – im letzten Jahr mit 27:10 der schnellste Läufer der Saison – , und der 19-jährige Andamlak Berta (ETH). Nach sieben Kilometern konnte auch Kimeli dem Äthiopier nicht mehr folgen, der sich nun auf die Jagd nach den schnellsten Frauen machte, die in einer Art Gender-Challenge 3:40 Minuten vor den Männern gestartet waren. Berta konnte die beste Frau noch vor dem Ziel passieren und verdiente sich dadurch zusätzliche 10.000 $ (USD oder CND?). Das Ziel erreichte er nach 27:48 mit sehr deutlichem Vorsprung vor Kimeli, der 28:22 schaffte und sich dabei gegen den Marrokkaner Mohamed Reda durchsetzen musste, der nur eine Sekunde später im Ziel war.
.
Bei der IAAF wird der Sieger zitiert: „I was happy that Ngeno and Kimeli made the early pace very fast. They got tired. It was difficult to run by myself. If there were others the time might have been better. I’m very happy to win this great race.”
.
ottawa-10k-2018-derta-kimeliAndamlak Berta (links) und Benard Kimelei beherrschten die Ottawa 10k bei den Männern. (c) Veranstalter
.

Bei den Frauen konnte sich die gebürtige Ätiopierin Alia Mohammed nach 8 km von der letzten Mitstreiterin lösen und sich unangefochten durchsetzen, wobei sie mit 31:36 ihre Bestzeit von 31:56 deutlich steigern konnte. Edith Chelimo (KEN) wurde in 31:47 Zweite und Gladys Kimaina (KEN) in 32:19 Dritte.

 
Ergebnisse 10 km der Männer:
1. Andamlak Berta ETH 27:48
2.
Benard Kimeli
KEN 28:22
3.
Mohamed Reda
MAR 28:23
4.
Mohammed Ziani
MAR 28:23
5.
Benard Ngeno
KEN 28:27
6.
Abraham Kipyatich
KEN 29:26
7.
Hicham Amghar
MAR 29:42
8.
Kipsang Ezekiel
KEN 30:28
9.
Evan Esselink
CAN 30:31
10.
Kevin Blackney
CAN 30:35
Ergebnisse 10 km der Frauen:
1.
Alia Mohammed
UAE 31:36
2.
Edith Chelimo
KEN 31:47
3.
Gladys Kimaina
KEN 32:19
4.
Laura Thweatt
USA 32:20
5.
Rachel Cliff
CAN 32:23
6.
Hajiba Hasnaoui
MAR 33:44
7.
Natasha Wodak
CAN 33:45
8.
Kinsey Middleton
CAN 33:48