Paderborner Osterlauf 2015: Die 10 km sind ausgebucht

pb-osterlauf-logo

Wie der Geschäftsführer der Paderborner Osterlauf GmbH, Christian Stork, gestern bekannt gab, sind alle 4200 Startplätze für den E.ON 10 km Lauf ausgebucht. Wer noch am Ostersamstag (4. April 2015) an der Pader laufen möchte, muss dann auf die kürzen 5 km oder den Halbmarathon ausweichen. Im letzten Jahr hatte man noch 150 Plätze für Nachmeldungen am Veranstaltungstag zurückgehalten und damit eine lange Schlange vor den Anmeldeschaltern erzeugt, die Startplätze waren in Minuten vergeben.

Dieser Hatz will man sich offensichtlich diesmal nicht aussetzen und hat nach Vergabe aller 10 km-Slots die Anmeldung für diese Distanz geschlossen. Aus diesem frühen Ausverkauf kann man erwarten, dass in diesem Jahr die Zahl der „echten“ Finisher erstmals die 10000er Marke übersteigt.

Der 10 km Lauf ist schon seit vielen Jahren der Teilnehmer stärkste Lauf in Paderborn, wobei das Leistungsniveau seit gut 20 Jahren stagniert. Erstaunlicherweise hat auch eine Armada von Ostafrikanern es bisher nicht geschafft, den Streckenrekord von 27:47 durch den deutschen Läufer Carsten Eich aus dem Jahr 1993 zu unterbieten. Während die afrikanischen Athleten den Kursrekord über den Halbmarathon fast im Jahrestakt auf mittlerweile auch international hochklassige 1:00:09 steigern konnten, hat seit der Premiere des 10 km Laufs im Jahr 1974, d.h. vor gut 40 Jahren, nie ein schwarzer Läufer einen neuen Streckenrekord aufstellen können. Die ist in der Tat in der globalen Laufszene in der Tat überaus ungewöhnlich!

b-hm2013-pk-eichCarsten Eich aus Leipzig hält beim Osterlauf in Paderborn seit 1993 (!) den Streckenrekord über die 10 km.  (c) H. Winter

Neben Streckenrekordler Carsten Eich ist allerdings der Kenianer Moses Kipkosgei Kigen der „König“ und Seriensieger in Paderborn. Viermal gewann Kigen die 10 km zwischen 2003 und 2007 in 28:18, 28:26, 28:32 und 28:02, dazwischen im Jahr 2006 lief er den Halbmarathon und schaffte dort einen Streckenrekord in 1:01:30. Die hochkarätige Marke von Carsten Eich unterbot der kleine und äußerst spurtstarke Kenianer, der sich mittlerweile auf den Marathon konzentriert (PB 2:07:45. Dubai 2012),  jedoch nicht.

Die Streckenrekordler in Paderborn über 10 km seit 1983:

Ralf Salzmann (GER) 29:18 1983
Cor Lambregts (NED) 29:13 1985
Uwe Mönkemeyer (GER) 29:05 1986
Jan Huruk (POL) 28:56 1990
Carsten Eich (GER) 28:30 1992
Carsten Eich (GER) 27:47 1993