84. Cinque Mulini (ITA) am 31. Januar 2016: Jairus Birech (KEN) gewinnt Lauf durch die Mühlen

cinque-mulini-2016-logoJairus Birech aus Kenia gewann ohne große Probleme die 84. Ausgabe der „Cinque Mulini“ im italienischen San Vittore Olona. Einer der bekanntesten Cross-Läufe, bei dem die Läufer in der Tat sogar auf jeder der vier Runden durch fünf Mühlengebäude laufen müssen und dabei auch etliche Treppen zu meistern haben, gehört zu den Klassikern der internationalen Lauf-Szene. Am heutigen Sonntag spitzte sich das Rennen schnell auf den Zweikampf von Jairus Birech (KEN) und den mittlerweile für Bahrein startenden Ayalew Aweke zu, die weit vor den Verfolgern liefen und den Vorsprung mit jeder Runde ausbauten. Am Ende hatte Birech, der in den letzten beiden Jahren auf seiner Spezialstrecke den 3000 m Hindernis unter 8 Minuten lief und bei der letzten WM in Beijing auf dieser Strecke Vierter wurde, keine Probleme den Mann aus Bahrein hinter sich zu lassen und siegte in 34:38, zwei Sekunden dahinter lief Aweke ein. Erst nach 35:24 folgte Geoffrey Korir (KEN) als Dritter.

cinque-mulini-2016-winnerJairus Birech (KEN) gewinn die 84. Ausgabe der „Cinque Mulini“.  (c) RAIsport

cinque-mulini-2016-results-men