United Airlines New York City Halbmarathon am Sonntag

nychalf15_racehead_4

Die Präsidentin und CEO der New York Road Runners, Mary Wittenberg, ist keine Freundin bescheidener Statements, und so ist das, was am Sonntagmorgen um 7:30 Uhr früh an der Startlinie steht, wieder „the the best of our professional men’s field ever”. Das muss man kaum übersetzen, zumal der guten Mary langsam die Standards der internationalen (Halb-)Marathonszene abhanden gekommen sein scheinen. Dazu kommt dann noch eine Strecke mit Start und den ersten knapp 10 km im Central Park, die allein durch das Profil kaum hochklassige Zeiten zulässt. Wenn im Dezember 2014 fünf Läufer in der indischen Hauptstadt Delhi unter 59:30 blieben, sagt ein Blick auf die Liste der Starter und deren Bstzeiten eingentlich alles: Kein Teilnehmer am Sonntag hat jemals die Schallmauer von einer Stunde unterboten.

Trotz dieses Defizits ist das Elitefeld natürlich schon beachtlich, aber mehr eben auch nicht. Für das Mitglied der World Marathon Majors eigentlich aber ein bisschen wenig. Doch damit dürfte die Konkurrenz genau richtig für den deutschen Spitzenläufer Arne Gabius sein, der sich beim Debüt vor einem Jahr an gleicher Stelle in 1:02:09 beachtlich schlug und nach dem tollen Marathondebüt in Frankfurt im Oktober 2014 nun Steigerungspotential vor allem hinsichtlich einer Platzierung erhoffen lässt.

In New York City hat man dieses Jahr sich stark auf die US-Elite fokusiert, die recht geschlossen am Start ist und nur sehr eingeschränkte Konkurrenz von den ausländischen Eliteathleten bekommen dürfte. Dathan Ritzenhain („Ritz“), der im Januar sogar einen Crosslauf in Italien gewann, ist mit der Vorleistung von 1:00:00 der schnellste Mann im Feld. Er wird begleitet von seinen Landsleuten Abdi Abdirahman (PB 1:00:29), Meb Keflezughi (PB 1:01:00), Fernanda Cabado (PB 1:02:06) und Matt Tegenkamp (PB 1:02:04). Gespannt sein darf man auf das Debut des sub27-Minuten-10000m-Läufers Chris Solinski.

Stephen Sambu (KEN) lief seine Bestzeit 2013 in Boston mit 1:00:41, wo er auch 2014 27:25 über die 10 km lief. Gute Aussichten auf vordere Plätzen haben ferner Juan Barrios (MEX, PB 1:00:46), Lusapho April (RSA, PB 1:01:15) sowie Leonard und Wesley Korir, die beide auch noch die gleiche Bestzeit von 1:01:19 haben.

 mocki-hm-berlin-2011

„Mocki“ startet am Sonntag wieder in New York City.  (c) H. Winter

Die große Favoritin bei den Frauen ist Joyce Chepkirui (KEN), die vor einem Jahr den Prag Halbmarathon in glänzenden 1:06:19 gewann. Damit dürfte es der Vorjahressiegerin Sally Kipyego (KEN) sehr schwer fallen, ihren Vorjahressieg in 1:08:31 zu wiederholen. Diese Zeit ist der aktuelle Kursrekord in New York City und liegt gar nicht soweit von den 1:08:46, die Sabriana Mockenhaupt seinzeit in Berlin erzielte. „Mocki“ könnte also durchaus weit vorne erwartet werden.

course-nyc-hm-2015Die ersten 10 km der Strecke beim NYC Halbmarathon verlaufen im Central Park.

Top American Professional Men

Name   PB
Dathan Ritzenhein 1:00:00
Abdi Abdirahman 1:00:29
Meb Keflezighi 1:01:00
Fernando Cabada 1:02:00
Matt Tegenkamp 1:02:04
Brett Gotcher 1:02:09
Jeffrey Eggleston 1:02:41
Andrew Bumbalough Debut
Chris Solinsky Debut

Top International Professional Men

Name   PB
Stephen Sambu, KEN 1:00:41
Juan Luis Barrios, MEX 1:00:46
Lusapho April, RSA 1:01:15
Leonard Korir, KEN 1:01:19
Wesley Korir, KEN 1:01:19
Kevin Chelimo, KEN 1:01:21
Koki Takada, JPN 1:02:02
Takashi Ichida, JPN 1:02:03
Arne Gabius, GER 1:02:09
Marcin Chabowski, POL 1:02:26

 

Top American Professional Women

Name PB
Molly Huddle 1:09:04
Annie Bersagel 1:10:10
Desiree Linden 1:10:34
Adriana Nelson 1:11:09
Kristen Zaitz 1:12:57

 Top International Professional Women

Name   PB
Joyce Chepkirui, KEN 1:06:19
Sally Kipyego, KEN 1:08:31
Sabrina Mockenhapt, GER 1:08:45
Caroline Rotich, KEN 1:08:52
Buzunesh Deba, ETH 1:08:59
Hanae Tanaka, JPN 1:09:18
Rkia El Moukim, MAR 1:10:03
René Kalmer, RSA 1:10:37
Lanni Marchant, CAN 1:10:47
Iwona Lewandowska, POL 1:12:40
Jip Vastenberg, NED 1:13:15
Natasha Wodak, CAN 1:14:06
Mona Stockhecke, GER 1:14:57