Maratona Caixa da Cidade do Rio de Janeiro (BRA) am 26. Juli 2015: Noch kein olympisches Niveau

rio-2915-logoZwar gab es heute beim Marathon in Rio de Janeiro durch den Kenianer Willy Kangogo Kimutai in 2:14:56 einen neuen Streckenrekord, aber internationale Qualität hat so eine Zeit noch nicht. Und bei den Olympischen Spielen in einem Jahr wird nicht nur der Sieger erheblich schneller laufen müssen. Dabei ist Kangogo mit einer Zeit von 2:11:34 vom Barcelona Marathon 2012 und einer kürzlichen Bestzeit im Halbmarathon im koreanischen Incheon von 1:02:28 sicher auch kein Topathlet, der auf dem zum Teil nicht einfach zu laufenden Kurs an den Stränden entlang für schnelle Zeiten sorgen könnte.Am Ende wurde es um den Sieg recht knapp, nur um eine Sekunde kontte er den Äthiopier Lemmawork Ketema hinter sich lassen. Danach folgten dann einheimische Läufer.

rio-2015-sieger

Willy Kimutai (KEN) gewann den Marathon in Rio de Janeiro mit neuem Streckenrekord von 2:14:56.  (c) P. Azete

Bei den Frauen siegte die Kenianerin Caroline Komen in 2:38:19, die erst im Mai in Sao Paulo einen Marathon in 2:35:49 lief. Von deutscher Seite waren die Hahner-Twins dabei, die sich ein Jahr vor Olympia Rio noch einmal anschauen wollten. Anna wurde Zweite im Marathon nach 2:39:15 und Lisa lief nach langer Verletzungspause den Halbmarathon in 1:18:50, was aber nicht für das Podium reichte.

rio-2015-hahner-anna-33kmAnna Hahner nach 33 km am Strand der künftigen Olympiastadt beim Marathon in Rio de Janeiro. Mit Platz 2 und einer Zeit von 2:29:15 war das eine gute Vorbereitung auf einen Herbst-Marathon (Wo?). Den WM-Marathon im August in Beijing lässt sie aus, mit einem Start in Rio im Jahr 2016 dürfe das schon anders aussehen.   (c) hahnertwins

Ergebnisse „Maratona Caixa da Cidade do Rio de Janeiro“:

     Männer:

1 – Willy Kangogo Kimutai – KEN – 02:14:56 (CR)
2 – Lemawork Ketema – ETH – 02:14:57
3 – Edson Amaro – BRA – 02:16:52
4 – Giomar Pereira da Silva – BRA – 02:18:51
5 –  Eliezes de Jesus Santos – BRA – 02:22:04

     Frauen

1 – Caroline Chemutai Komen – KEN – 02:38:19
2 – Anna Hahner – GER – 02:39:15
3 – Graciete Moreira Carneiro – BRA – 02:41:49
4 – Nelly Jepkurui – KEN – 02:45:19
5 – Mirela Saturnino de Andrade – BRA – 02:45:34

Ergebnisse „Meia Maratona Caixa da Cidade do Rio de Janeiro“

Männer:

1 – Joseph Tiophil Panga – 01:04:07
2 – Elijah Kipkemei Kemboi – 01:04:10
3 – Edwin Kiprop Kibet – 01:004:17
4 – Saidi Juma Makula – 01:04:19
5 – Gilmar Silvestre Lopes – 01:04:46

Frauen:

1 – Joziane Cardoso da Silva  – 01:14:46
2 – Natalia Elisante Sulle –  01:14:48
3 – Sueli Pereira da Silva – 01:15:00
4 – Faluna Abdi Matanga – 01:15:11
5 – Rosangela Raimunda Faria  – 01:16:21