74. Fukuoka International Open Marathon Championship am 6. Dezember 2020 (UPDATE 2): Auch Yuma Hattori hat abgesagt

fukuoka-mar-2015-logo1Mit einer weitgehend japanischen Elite wird am kommenden Sonntag (6. Dezember 2020) die 74. Ausgabe des Fukuoka International Marathon in der südjapanischen Hafenstadt gestartet. Im Gegensatz zu fast allen anderen Marathonläufen im Sommer, Herbst und Winter 2020 wird die Traditionsveranstaltung mit entsprechenden Hygieneauflagen über die Bühne gehen, wobei der „Fukuoka International“ seit seiner Gründung ein reiner Elitelauf war. Für die kommende Ausgabe hatte man die Zulassungskriterien auf 2:25 Stunden im Marathon erhöht, die aktuelle Liste an Startern umfasst ca. 100 Athleten, die alle um exakt 12:10 Uhr Ortszeit auf der Bahn des Heiwadai Stadions starten werden. Auf den parallelen Start einer zweiten Gruppe im Ohori Park wird in diesem Jahr verzichtet.

Der aktuelle Streckenplan mit Start und Ziel für alle Läufer im Heiwadai Stadion. (c) Veranstalter

Da man in Fukuoka stets die Dinge konsequent umsetzt, wurden zum Lauf nur Athleten zugelassen, die sich auf der Insel aufhalten. Dies dürfte weitgehend der Quarantäne-Problematik geschuldet sein. Dabei kommen einige im Land lebende „ausländische“ Topakteure der Szene, wie z.B. 2:05-Stunden-Läufer Bedan Karoki (KEN), als Tempomacher zum Einsatz (Anmerkung: Karoki steht auch auf der Startliste des Valencia Marathon am gleichen Tag, wurde aber erst kürzlich noch in Fukuoka gesichtet). Das Corona Virus macht es in diesem Jahr möglich , dass in der Liste der eingeladenen Teilnehmer diesmal nur japanische Topläufer zu finden sind. Der Läufer mit der schnellsten Vorleistung war Ryu Takaku (JPN), der Anfang März beim Toyko Marathon – kurz vor dem Shutdown in Sachen Laufsport – 2:06:45 auf Platz 8 erzielte. Doch der hat in den letzten Tagen wegen einer Verletzung seine Teilnahme zurückziehen müssen – in der aktuellen Startliste ist er seit heute leider nicht die einzige Abmeldung.

Eine weitere Enttäuschung für die Organisatoren dürfte die Absage des Gewinners in Fukuoka im Jahr 2018 sein, wo Yuma Hattori (JPN) 2:07:27 erzielte und ein erster Anwärter auf den Sieg war. Hattori hatte angekündigt, dass er bei guten Bedingungen den Landesrekord von Suguru Osako von 2:05:29 beim Tokyo Marathon 2020 angreifen wollte. Nun musste er schweren Herzens seinen Start in Fukuoka wegen einer Wadenverletzung absagen. Für das japanischen Olympia-Team 2021 hatte er sich schon im Rahmen der GMC als Zweiter qualifiziert. Somit ruhen alle Hoffnungen auf  Taku Fujimoto (JPN), der seine PB von 2:07:57 im Jahr 2018 in Chicago lief, im letzten Jahr wurde er in Fukuoka in 2:09:36 Zweiter, wobei er durch Unregelmäßigkeiten im biologischen Pass des letzten Siegers El Mahjoub Dazza (MAR) zum Sieger des Vorjahres aufrückte.

El Mahjoub Dazza gewann den Fukuoka International Marathon 2019, wurde aber später in seinem biologischen Pass auffällig und im nachhinein disqualifiziert. (c) Livestream/Screenshot

Weitere eingeladene Läufer sind Yuki Kawauchi (JPN), Naoki Okamoto (JPN), Naoya Sakuda (JPN), Jo Fukuda (JPN) und Shohei Otsuka (JPN). Yuki ist seit gut einem Jahr Profi-Läufer, der Erfolg dieser Maßnahme war aber bisher nicht sehr überzeugend. Seine PB von 2:08:14 datiert aus den Jahr 2013 und ist sicher kein angemessener Gradmesser des aktuellen Leistungsvermögens, seine letzte gute Zeit von 2:09:21 datiert vom Lake Biwa Marathon im Frühjahr 2019. Er ist bereits zum elften Mal in Fukuoka dabei, im letzten Jahr wurde er in 2:12:50 nur Zwölfter, allerdings mit einem tollen Finale. Für ihn völlig untypisch, hat er bei dem 104. Marathon seiner Karriere seit fast einem Jahr keinen Lauf mehr über diese Distanz bestritten. Naoki Okamoto gehört mit 2:08:37 zu der Phalanx an japanischen Topläufern, die beim Tokyo Marathon im März 2020 zu überzeugen wussten.

Eine Woche nach dem Tokyo Marathon 2020 schaffte Naoya Sakuda am Lake Biwa in Otsu 2:08:59, bereits im Sommer 2018 lief Jo Fukuda (JPN) als Dritter beim Marathon an der australischen Gold Coast 2:09:52. Und Shohei Otsuku schließt die Liste der eingeladenen Sportler mit 2:10:12 ab, die er 2018 in Beppu-Oita schaffte. Michael Githae (KEN) lief 2018 in Otsu beim Biwako 2:09:21 und gehört damit zum erweiterten Favoritenkreis, was man auch von Yuya Yoshida (JPN) behaupten kann, der am Lake Biwa im März 2020 ein schnelles Debüt in 2:08:30 absolvierte.

Überzeugender als die absolute Klasse des Elitefeldes bei der diesjährigen Ausgabe ist zweifellos die Leistungsbreite: 24 Aktive sind mit PBs von unter 2:11 Stunden und sogar 34 mit unter 2:13 gemeldet. Darunter befindet sich auch der ehemalige Hakone-Ekiden-Start Daichi Kamino (JPN), dessen legendärer Lauf im Jahr 2018 auf der Etappe hinauf nach Hakone („God of the Mountains“) unvergessen bleibt. Daichi lief seine Marathon-Bestzeit von 2:10:18 beim Tokyo Marathon im Jahr 2018. Dies sollte aber mitnichten seine Leistungsgrenze darstellen, vielleicht gelingt ihm ja in Fukuoka (endlich) sein Durchbruch in die internationale Klasse.

     Eingeladene Athleten:
1 HATTORI Yuma 2:07:27 Fukuoka 2018
2 FUJIMOTO Taku 2:07:57 Chicago 2018
3 TAKAKU Ryu   DNS 2:06:45 Tokyo 2020
4 KAWAUCHI Yuki 2:08:14 Seoul 2013
5 OKAMOTO Naoki 2:08:37 Tokyo 2020
6 SAKUDA Naoya 2:08:59 Lake Biwa 2020
7 FUKUDA Jo 2:09:52 Gold Coast 2018
8 OTSUKA Shohei 2:10:12 Beppu-Oita 2018
    Tempomacher:
PACE1 KAROKI Bedan
PACE2 KARIUKI Simon
PACE3 MWAURA Joel
PACE4 RUNGARU James
PACE5 KIPKEMOI Daniel
  Weitere Läufer:
11 YOSHIDA Yuya
12 KOYAMA Tsukasa
13 OTSU Kento
14 YOSHIOKA Koki
15 TSUBOUCHI Junichi
16 YASUI Yuichi
17 SASAKI Satoru
18 SONODA Hayato
19 MATSUMOTO Ryo
20 WORKNEH Derese
21 TERADA Natsuki
22 GITHAE Michael
23 ITO Taiga
24 KAMINO Daichi
25 TAKENOUCHI Yoshiki
26 SUGAWA Hiroki
27 IINUMA Kenta
28 SUZUKI Taiki
29 KUMAHASHI Hiromasa
30 BAT-OCHIR Ser-od
31 SHITARA Keita
32 NAKAMURA Yasuyuki
33 OHASHI Shusei
34 AOKI Masaru
35 KAZAMI Nao
36 TANAKA Asuka
37 IGARASHI Shingo
38 HOSOMORI Daisuke
39 KUSAKA Keisuke
40 MAKINO Saeki
41 CHANG Chiache
42 NAGAI Hidenori
43 OSHITA Kohei
44 MASUDA Kentaro
45 KUMAGAI Takuma
46 ARIMURA Yuki
47 ODA Shumpei
48 YOTTSUJI Tsuyoshi
49 TAKAHASHI Masato
50 SAITO Takuya
51 ISHIDA Kazuya
52 MORIKAWA Shohei
53 HAMASAKI Tatsunori
54 KOIZUMI Yoshiki
55 KAIJO Tomohiro
56 GOTO Takashi
57 ANDO Takanobu
58 SUGIMOTO Shun
59 TAKAI Kazuharu
60 KAWAUCHI Yoshiki
61 HASHIRA Kinya
62 HISAMOTO Shunsuke
63 KUIRA Paul
64 YAMAGUCHI Jumpei
65 SHIBATA Kenshi
66 KONO Takashi
67 MORI Takaki
68 YAMADA Manabu
69 KENMOTSU Toshihiro
70 KAI Hiroki
71 MONDE Yasutaka
72 AKIZAWA Hironao
73 IKKA Takeru
74 INOUE Naoki
75 USHIYAMA Junichi
76 YAMADA Yuki
77 KOYAMA Yuta
78 SAKAMOTO Tomonori
79 SOMIYA Toru
80 YAMASAKI Takemaru
81 SEKIDO Masaki
82 FURUKAWA Hiroaki
83 IWASA Kaito
84 MASUMOTO Yuma
85 ICHITSUKA Yu
86 AKIYAMA Taiyo
87 UEDA Taisuke
88 TAKENAKA Toshiki
89 MATSUMOTO Sho
90 TSUKAMOTO Shuji
91 SATO Ryota
92 KINGORI Silas
93 FUJIWARA Naoki
94 TSUJIKAWA Ryo