10K de Alcobendas (Spanien) am 22. November 2020: Fernando Carro läuft nicht Regel konformen Landesrekord über 10 km

In einem weiteren durch die Corona Pandemie induzierten Elitelauf in einer Vorstadt von Madrid konnte Fernando Carro (ESP) die Zeit des Landesrekords über 10 km durch Antonio Abadía von 27:48 in Laredo im Jahr 2018 um 2 Sekunden auf 27:46 unterbieten. Wie sich dann aber herausstellte, lag das Gesamtgefälle der Strecke durch eine abschüssige Passage auf den ersten 5 km über dem zulässigen Wert von 10 m (1 m Höhe auf 1 km Strecke). Die Zeit von Carro kann somit nicht als spanischer Rekord anerkannt werden.

Bei dem 10K Alcobendas lag der spanische 3000m-Hindernis-Rekordler zusammen mit einer zehnköpfigen Spitzengruppe bereits nach 1 km in 2:45 auf Rekordkurs. Über 8:24 bei 3 km passierten 6 Läufer 5 km nach schnellen 13:39 (Splits nicht zuverlässig) und lagen damit auf Kurs zu einer absoluten Topzeit, beim Landesrekord passierte Abadía  diese Marke erst nach 13:53.

Fernando Carro gewann die 10K Alcobendas mit Landesrekord vom 27:46. (c) Veranstalter

Bei 6 km in 16:26 war nur noch dass Trio Carro, Jorge Blanco (ESP) sowie Jesús Ramos (ESP) an der Spitze, bevor sich Carro schnell absetzen konnte, wobei er über 19:15 bei 7 km und 22:05 bei 8 km an der 9km-Marke in 24:59 den Vorsprung auf den Landsrekord so gut wie aufgebraucht hatte (Split Abadía 2018: 25:01). Mit einem Schlusskilometer von 2:47 blieb Carro, der 2019 in Monaco 3000 m-Hindernis in sehr guten 8:05,69 gerannt war, in 27:46 denkbar knapp unter der Zeit des Landesrekordes. Seine „offizielle“ PB von 29:18 im Februar 2020 in San Sebastian hiefte der 28-jährige Spanier erneut nicht in neue Dimensionen, nachdem bereits seine 28er-Zeit beim Silvesterlauf 2018 in Madrid nicht Regel konform erzielt wurde.

Mit Jorge Blanco in 27:51 und Jesús Ramos in 27:56 blieben zwei weitere Läufer unter 28 Minuten, 19 erreichten das Ziel vor Ablauf einer halben Stunde. Das Rennen der Frauen gewann Marta García (ESP) in 32:38

    Ergebnisse 10 km der Männer:
1. FERNANDO CARRO MORILLO C.D. NIKE RUNNING 27:46
2. JORGE BLANCO ÁLVAREZ PLAYAS DE CASTELLÓN 27:51
3. JESÚS RAMOS REVIEJO A.A. MORATALAZ 27:56
4. NICOLÁS CUESTAS INDEPENDIENTE 28:14
5. JESÚS ESPAÑA COBO INDEPENDIENTE 28:45
6. ALEJANDRO FERN. RIVERA OURENSE ATLETISMO 28:47
7. JESÚS ÁNGEL PASCUAL MEDITERRAN URBAN 29:04
8. DAVID BASC. CORRALES CÍNICA MENORCA CAUG 29:10
9. RUBÉN MOR. FERNÁNDEZ PAMPLONA ATLÉTICO 29:20
10. DAVID MARTÍNEZ GARCÍA CLÍNICA MENORCA CAUG 29:20
11. JORGE FRESNILLO NÚÑEZ A.A. MORATALAZ 29:24
12. CARLOS GAL. RODRÍGUEZ C.A.P.O.L. 29:33
13. ISAAC RICO DE LA FUENTE RACING VALLADOLID 29:34
14. LUIS AGUSTÍN ESCRICHE MEDITERRAN URBAN 29:39
15. SERGIO SALINERO MIGUEL LOS REYES MENORCA 29:42
16. DIEGO JIMÉNEZ RODRÍGUEZ PAMPLONA ATLÉTICO 29:44
17. LUIS GARCÍA-CUBILLANA POLIDEPORTIVO GETAFE 29:46
18. MANUEL GUt. BALLESTEROS EL CONCHEL SPORT TEAM 29:49
19. ÀDAM MAIJÓ FRÍGOLA A.A. CATALUNYA 29:51
20. PABLO QUIJADA SÁNCHEZ C.A. FENT CAMÍ MISLATA 30:04
    Ergebnisse 10 km der Frauen
1 MARTA GARCÍA ALONSO F.C. BARCELONA 32:38
2 CLARA VIÑARÁS OTEO C.A PLAYAS DE CASTELLÓN 32:42
3 LAURA LUENGO CASELLES RUNNING SEOANE PAMPÍN 32:43
4 CLAUDIA ESTÉVEZ MARTÍN PLAYAS DE CASTELLÓN 32:48
5 CARMELA CARDAMA BÁEZ COMESAÑA SPORTING CLUB 32:50
6 BEATRIZ ÁLVAREZ DÍAZ BILBAO ATLETISMO 33:06
7 AZUCENA DÍAZ CALVO BILBAO ATLETISMO 33:36
8 IVANA ZAGORAC CLUB CORREDORES 34:33
9 MARTA CASAN. VÁZQUEZ ADAS PROINOR 34:38
10 CLARA SIMAL MARTÍN A.D. MARATHON 34:38