125. Boston Marathon im Herbst 2021: ALLE sechs „World Marathon Majors“ innerhalb von sechs Wochen?

Die Boston Athletic Association (B.A.A.) hat gestern angekündigt, dass wegen der Einschränkungen auf Grund der Corona Pandemie der 125.. Boston Marathon nicht am traditionell angestammten Termin dem „Patriots Day“, der dritte Montag im April, stattfinden kann. Aktuell wird an eine Verlegung der Veranstaltung in den „Herbst“ 2021 gedacht. Dazu Tom Grilk, der CEO von BAA: “With fewer than six months until Patriots’ Day and with road races prohibited until Phase 4 of the Massachusetts reopening plan, we are unable to host the Boston Marathon this coming April. By shifting our focus to a fall date, we can continue to work with stakeholders to adjust the in-person experience for runners and supporters alike. Prioritizing the safety of participants, volunteers, spectators, and community members, we continue to assess all elements of the race including a potential reduced field size or weekend date.

Start zum 124. Boston Marathon im April 2019. Wird 2021 der Marathon erstmals im Oktober stattfinden? (c) Livestream/Screenshot

Durch die Verlegung des Events in den Herbst hoffen die Organisatoren, dass sich bis dahin die Problematik der Corona-Pandemie gelöst hat und Massen-Veranstaltungen ohne Einschränkungen wieder durchgeführt werden können. Nach einer aktuellen Einschätzung ist mittlerweile selbst die zweite Hälfte 2021 als Ausweichtermin kaum gesichert, so dass man eine Entscheidung für die Verlegung erst zu einem späteren Zeitpunkt treffen will.

Bereits in diesem Jahr hatte man den Lauf von Hopkinton nach Boston vom 20. April auf den 14. September 2020 verlegt, aber auch dieser Termin konnte nicht gehalten werden. Sollten allerdings in einem Jahr wieder Großveranstaltungen möglich sein, wird es nach der Verlegung der Marathonläufe von London und Tokyo zu einer einmaligen terminlichen Ballung von Events der World Marathon Majors (WMM) geben.

Damit wird nicht nur der Boston Marathon Probleme bei der Rekrutierung von Elite-Athleten bekommen, denn nach dem Olympischen Marathon im August – so dieser stattfindet – wird am 26. September 2021 der Berlin Marathon den Reigen der WMM-Serie  eröffnen. Danach geht es dann in dieser (Elite-)Liga im Wochentakt weiter. Am 4. Oktober startet man wieder auf der angestammten Strecke den London Marathon, am 10. Oktober folgt Chicago und am 17. Oktober legt Tokyo nach. Für den Boston Marathon bietet sich die Alternative 24. Oktober oder 31. Oktober (ggfs. auch schon ein Termin im September) an. Den Abschluss macht dann am 7. November 2021 der New York City Marathon.

Bleibt zu hoffen, dass sich diese Pläne in dieser Form realisieren lassen, die Konkurrenz an Marathon-Events im Herbst 2021 dürfte enorm werden, wobei die „Großen“ der Szene kaum Probleme mit den Teilnehmerzahlen haben werden. Bei den „Kleinen“ dürfte das ganz anders aussehen. Aber bevor man diese Problematik weiter diskutiert, muss man erst einmal dem Corona-Virus davongelaufen sein …