9. Mattoni Ústí nad Labem Half Marathon am 21. September 2019: Katharina Steinruck (Heinig) mit guten Chancen

runczech-logoDen „Euro Heroes“ bleibt die 9. Auflage des Mattoni Ústí nad Labem Halbmarathon im Rahmen der Laufserie von RunCzech vorbehalten. Die keinesfalls unumstrittene Entscheidung des Veranstalters keine (ost)afrikanischen Athleten einzuladen, führt zu einem vor allem in der Leistungsbreite sehr eingeschränktem Elitefeld. Lagen die Siegerzeiten der letzten drei Jahre noch auf hochklassigem Niveau – 2016: Barselius Kipyego 59:15, 2017: Barselius Kipyego 59:14, 2018: Stephen Kiprop 59:41 -, wird es diesmal in andere, deutlich langsamere Regionen gehen. „Topläufer“ am Samstag um 15 Uhr wird  Marcin Chabowski (POL) sein, der mit einer Bestzeit von 1:02:24 notiert ist. Von deutscher Seite sind Hendrik Pfeiffer (GER), Tobia Blum (GER) und Thorben Dietz (GER) am Start. Mit einer Bestzeit von 1:03:14 von 1. September 2019 in Bocholt ist Pfeiffer ein Anwärter auf einen Platz auf dem Podium.

Etwas euphemistisch wird von RunCzech ein Agriff auf die Zeit von 1:04:06 des besten Europäers bisher in Usti betont; international ist dieser „European race record“ bestenfalls zweitklassig. Auch die weitere Konkurrenz ist kaum stärker einzuschätzen: Arkadiusz Gardzielewski (POL) mit einer PB von 1:03:17, Ahmed El Mazoury (ITA, PB 1:02:39) oder Jaume Leiva Beato (ESP) mit 1:04:37.

Katharina Steinruck (Heinig) hat in Ùstí gute Aussichten auf eine flotte Zeit und eine vordere Platzierung. (c) H. Winter

Bei den Frauen startet mit der schnellsten Vorleistung Jess Piasecki (GBR), die 2015 in Cardiff 1:11:36 lief. Ferner dabei sind Louise Small (GBR) mit einer PB von 1:12:46 und Izabella Trzaskalska (POL) mit 1:11:33. Die deutschen Farben werden durch Katharina Steinruck (GER) mit einer aktuellen Bestleistung im Halbmarathon von 1:12:44 vertreten. Katharina bereitet sich aktuell auf einen Start beim Frankfurt Marathon Ende Oktober vor und zeigte sich letzte Woche bei der DM über 10 km als Zweite mit PB von 32:47 stark verbessert. Es würde somit nicht überraschen, wenn sie entscheidend um den Sieg in Ústí mitrennen würde.

Für RunCzech geht damit die Laufserie in dieser Saison zu Ende; 3700 Läufer sind für den Halbmarathon gemeldet, 3300 werden in einem Family Run starten.