22. TD Beach to Beacon 10K in Port Elisabeth (USA) am 3. August 2019: Alex Korio und Joyciline Jepkosgei mit deutlichen Erfolgen

beach-to-beacon-2018-logoMit überlegenen Siegen von Alex Korio (KEN) in 27:34 und Joyciline Jepkosgei (KEN) in 31:05 endete am Samstagmorgen die 22. Ausgabe der Beach to Beacon 10K in Port Elisabeth an der Atlantikküste des Bundesstaates Maine. Bei gegenüber dem schwülwarmen Wetter des Vorjahrs weit besseren Bedingungen bestimmten zunächst ein Quartett bestehend aus Korio, dem Ex-Hindernisstar Jairus Birech (KEN), Bashir Abdi (BEL) und Brett Robinson (USA) das Geschehen an der Spitze. Schon nach etwa 3 km setzte sich Korio ab und gewann das Rennen in 27:34 mit großem Vorsprung vor Jairus Birech in 28:28 und Bashir Abdi in 28:35. Den Kursrekord von 27:28 durch Gilbert Okari aus dem Jahr 2003 verpasste der Sieger um nur 6 Sekunden.

Alex Korio gewann überlegen die Beach to Beacon 10K. (c) Veranstalter

Bei den Frauen lagen zunächst die Weltrekordlerin im Halbmarathon Joyciline Jepkosgei zusammen mit der Vorjahressiegerin Sandrafelis Chebet-Tuei (KEN) an der Spitze. Doch ähnlich wie bei den Männern setzte sich auch hier ein Akteur nach 3 km allein ab, das war Jepkosgei, die das Rennen in 31:05 mit über einer halben Minute Vorsprung auf Chebet-Tuei in 31:37 gewann. Auch bei den Frauen blieb der Kursrekord von 30:41 durch Mary Keitany vor zwei Jahren unangetastet. Die britische Läuferin Charlotte Purdue (GBR) wurde in 32:17 Dritte.

In der ersten Phase des Rennens lagen Jepkosgei und Chebet-Tuei vorne. (c) Veranstalter

Etwa 6500 Finisher wurden im Ziel in der Nähe des am meisten fotografierten Leuchturms der USA („Beacon“) registriert.

Ergebnisse 10 km der Männer:
1. Alex Korio KEN 27:34
2. Jairus Birech KEN 28:28
3. Bashir Abdi BEL 28:35
4. Brett Robinson USA 28:43
5. Callum Hawkins GBR 28:55
6. Scott Fauble USA 28:59
7. Andrew Bumbalough GBR 29:01
8. Chris Derrick USA 29:03
9. Noah Droddy USA 29:05
10. Colin Bennie USA 29:09
Ergebnisse 10 km der Frauen:
1. Joyciline Jepkosgei KEN 31:05
2. Sandrafelis Chebet-Tuei KEN 31:37
3. Charlotte Purdue GBR 32:17
4. Emily Infield USA 32:39
5. Sharon Lokedi KEN 32:46
6. Jessica Piasecki USA 32:51
7. Becky Wade USA 33:05
8. Tish Jones USA 33:10
9. Katie Newton USA 33:49
10. Rosy Donegan USA 34:15