2. „The Vitality Big Half“ (Marathon) in London am 10. März 2019: Mo Farah gewinnt erneut und „spielt“ mit der Konkurrenz

 big-half-london-2018-logo

Dazu Sir Mo nach dem Rennen: “The conditions weren’t great today so I’m pleased to win, although it would have been nice to run a bit faster and really test myself. I’m happy with the win and with how my preparations are going ahead of the London Marathon in April. I got a bit of stomach cramp at one point but it cleared up. It’s always great to race in London. I love racing on the streets of London; the crowds are amazing. I’m going to spend the next few days with my family then I head back to Ethiopia to continue training. The London Marathon is still quite a long way away but I’m happy with my progress and it was nice to be able to race today.”

big-half-london-2019-twell-purdueNach etwa 10 Meilen überholte Charlotte Purdue (rechts) die enteilte Stef(anie) Twell. (c) BBC-Livestream/Screenshot

Das Rennen der Frauen war ohne ostafrikanische Konkurrenz eine rein britische Meisterschaft, was der Lauf auch in der Tat sogar war. Hier bestimmte zunächst Stefanie Twell (GBR) das Geschehen an der Spitze und führte nach 10 km in 33:08 mit einem Vorsprung von 10 Sekunden auf die Vorjahrssiegerin Purdue. Bei 15 km in 50:07 war der Vorsprung auf die von hinten stark aufkommende Purdue auf nur noch 5 Sekunden geschrumpft, und nach 53 Minuten passierte Purdue ihre Landsfrau und gewann auch in diesem Jahr die Big Half im nationalen Wettstreit in 1:10:38 vor Twell in 1:11:33, die im Schlusspart viel Zeit auf Pudue verlor. Platz 3 ging in 1:11:44 an Charlotte Arter (GBR), die erst im Februar in Barcelona mit 69:40 erstmals unter 70 Minuten geblieben war.

Nach Informationen der Organisatoren sollen an der zweiten Ausgabe dieser Auftakt-Veranstaltung für den London Marathon Ende April gut 13.000 Läufer am Start gewesen sein.

Ergebnisse Halbmarathon der Männer:
1. MO FARAH GBR 1:01:15
2. BASHIR ABDI BEL 1:01:16
3. DANIEL WANJIRU KEN 1:01:17
4. DEWI GRIFFITHS GBR 1:03:17
5. CHRIS THOMPSON GBR 1:03:41
6. WILSON KIPSANG KEN 1:04:07
7. JONATHAN MELLOR GBR 1:04:31
8. MUSTAFA MOHAMED GBR 1:04:42
9. MICK CLOHISEY GBR 1:04:58
10. JACK GRAY GBR 1:05:01
Ergebnisse Halbmarathon der Frauen:
1. CHARLOTTE PURDUE GBR 1:10:38
2. STEPHANIE TWELL GBR 1:11:33
3. CHARLOTTE ARTER GBR 1:11:44
4. HAYLEY CARRUTHERS GBR 1:11:57
5. LILY PARTRIDGE GBR 1:12:09
6. CLARA EVANS GBR 1:13:13
7. SONIA SAMUELS GBR 1:13:46
8. HELEN DAVIES GBR 1:13:56
9. Breege Connolly GBR 1:14:49
10. Fiona Brian GBR 1:15:01