42. Reebok Boston 10k For Women am 8. October 2018: Emily Sisson gewinnt auf zu kurzer Strecke

boston-wm-10k-logoDer Tufts Health Plan 10K for Women fand in diesem Jahr mit Unterstützung eines neuen Titelsponsors traditionell am Columbus Day in Boston statt und wurde von der US-Topläuferin Emily Sission in sehr schnellen 30:39 gewonnen. Bei Temperaturen um 14°C, aber hoher Luftfeuchte konnte sich Sisson, die das Rennen auch schon im Jahr 2016 in (regulären) 31:46 Minuten gewann, gegen Buze Diriba (ETH) in 31:12 deutlich durchsetzen.

boston-wm-10k-startStart zu den Reebok Boston 10K for Women. Links im Bild (#1) die spätere Siegerin Emily Sisson. (c) Veranstalter

Leider können die Zeiten keine Eingang in Bestenlisten finden, da zwischen Mile-Marker 3 und 4 der Wendepunkt falsch positioniert war. Dazu die Notiz des Veranstalters: „Due to an off-course public safety issue, the course was adjusted moments before the first runners arrived, and as a result was 300 meters short so your times will be a little faster than usual.“

boston-wm-10k-courseDer (zu kurze) Kurs der Reebok Boston 10k for Women. (c) Veranstalter

Ergebnisse 10 km der Frauen:*
1. Emily Sisson USA 30:39
2. Buze Diriba ETH 31:12
3. Erin Clark USA 32:19
4. Dylan Hassett USA 32:38
5. Holly Rees GBR 32:47
6. Hayley Green NZL 32:58
7. Dana Giordano USA 33:08
8. Amy Schnittger USA 33:30
9. Maya Weigel USA 33:37
10. Rachel Johnson USA 33:51
*Wendepunkt an falscher Position