30. Ageo City Half Marathon am 19: November 2017: Kursrekord durch Simon Kariuki, 150 Läufer unter 1:06:26, Kawauchi 1:03:35

ageo-hm-2017-logo

Der Kenianer Simon Kariuki, der für die Nihon Yakka Universität startet, gewann die 30. Jubiläumsgabe des Ageo City Halbmarathon in 1:01:25. Damit verbesserte er den Kursrekord auf der Pendelstrecke im Norden Tokyos aus dem Jahr 2006 um eine Sekunde. Aber es ist weniger die Zeit des Siegers mit dem diese Veranstaltung für Furore sorgt, da liegen die Standards von Events mit professionellen Läufern internationaler Klasse deutlich höher. Ageo besticht jedes Jahr durch eine einmalige Leistungsbreite der Finisher, die sich überwiegend aus Studenten aus dem Großraum Tokyo zusammensetzen und noch die letzte Chance wahrnehmen wollen, sich für die Restplätze in den Teams für den Hakone Ekiden am 2. und 3. Januar zu empfehlen.

ageo-hm-2017-winnerSimon Kariuki gewann die 30. Auflage des Ageo City Halbmarathon mit Streckenrekord. (c) JRN – Brett Larner

Das Rennen bezüglich der beiden Spitzenpositionen war schnell entschieden. Simon Kariuki sowie sein Landsmann Patrick Wambui setzten sich schnell vom Rest des Feldes ab. Bei 10 km hatten die Beiden bereits einen Vorsprung von 50 Sekunden, den die beiden Erstplatzierten auf über 1 1/2 Minuten bis ins Ziel ausbauen konnte. Kariuki gewann in 1:01:25 vor Wambui in seinem Debüt in 1:01:36. Erst nach exakt 63 Minuten überquerte mit Kei Katanishi von der Komazawa University der erste Japaner die Ziellinie im städtischen Stadion. Und ihm folgten – das ist das Spezifikum von Ageo – fast im Sekundentakt die weiteren japanischen Studenten. Noch innerhalb der Minute bis 64 Minuten kamen 27 weitere Läufer, die ersten 100 Akteure waren nach 1:05:32 Stunden im Ziel. Beim an der Spitze hochklassig besetzten Berliner Halbmarathon musste man 2016 diesbezüglich über 74 Minuten warten.

Nach knapp 67 1/2 Minuten waren in Ageo bereits mit 200 Finishern das Gros der Teilnehmer im Ziel, in Berlin ist das erst nach fast 79 Minuten der Fall. Obwohl in Ageo weitgehend nur laufbegeisterte Studenten, aber keine professionellen Läufer am Start sind, trennen die beiden Veranstaltungen auch in diesem Jahr wieder Welten. Ageo City ist und bleibt ein Phänomen in der internationalen Laufszene. Übrigens werden die beiden besten japanischen Läufer Kei Katanishi sowie Shogo Ise zum United Airlines New York City Halbmarathon eingeladen, der im kommenden Februar auf einer völlig neuen Strecke ausgetragen werden wird.

ageo-hm-2017-wende-japanerDer Pulk japanischer Studenten kurz vor der Wende bei ca. 10,5 km. Die Straße ist dicht gefüllt mit Läufern, die zu diesem Zeitpunkt alle unter 3 Minuten jeden Kilometer gelaufen sind! Das ist schlichtweg unfassbar. (c) JRN-Screenshot

Als „professioneller“ Läufer war wieder Yuki Kawauchi eingeladen, der praktisch um die Ecke von Ageo wohnt. In 1:03:35 wurde der japanische Vielstarter nur 17ter, wobei man aber bedenken muss, dass Yuki an den letzten beiden Wochenenden in Nizza-Cannes sowie Saitama Marathonläufe in jeweils 2:15 Stunden absolvierte. Im letzten Jahr war er in Ageo mit einer Verletzung eine halbe Stunde langsamer gejoggt, um dann abre in Fukuoka mit einer großartigen Leistung aufzuwarten, die ihm einen Platz im japanischen WM-Team für London einbrachte. Der Fukuoka Marathon startet am 3. Dezember, also in zwei Wochen. Good luck, Yuki!

 Statistik der Zeiten und Plätze beim Ageo City Halbmarathon im Vergleich zu den Zeiten und Plätzen des Berliner Halbmarathon 2016 (BHM2016):

Platz  2010  2011  2012 2 013  2014  2016 2017 BHM2016
  1 1:01:47 1:02:37 1:02:46 1:02:45 1:02:02 1:01:59 1:01:25  59:58
 10 1:03:46 1:03:44 1:03:31 1:03:23 1:02:55 1:02:28 1:03:22 1:04:06
 50 1:05:04 1:05:13 1:04:51 1:04:07 1:04:09 1:03:47 1:04:39 1:10:01
100 1:06:10 1:06:16 1:05:53 1:04:49 1:05:02 1:04:42 1:05:32 1:14:05
200 1:08:10 1:08:03 1:07:48 1:06:08 1:06:21 1:06:11  1:07:28 1:18:47
300 1:10:40 1:10:13 1:10:25 1:07:51 1:08:05 1:08:20     tba 1:23:11

Ergebnisse Marathon der Männer (Brett Larner, JRN):
1. Simon Kariuki (Nihon Yakka Univ.) – 1:01:25 – CR, PB
2. Patrick Mathenge Wambui (Nihon Univ.) – 1:01:37
3. Kei Katanishi (Komazawa Univ.) – 1:03:00
4. Shogo Ise (Komazawa Univ.) – 1:03:10
5. Hayato Seki (Tokai Univ.) – 1:03:12
6. Shun Yuzawa (Tokai Univ.) – 1:03:12
7. Haruki Ono (Kanagawa Univ.) – 1:03:15
8. Yuichiro Nishikawa (Tokai Univ.) – 1:03:16
9. Fuminori Shimo (Komazawa Univ.) – 1:03:19
10. Shigeki Fujiwara (Waseda Univ.) – 1:03:22
11. Akihiro Gunji (Tokai Univ.) – 1:03:23
12. Yasuyuki Ishida (Waseda Univ.) – 1:03:28
13. Hideaki Sumiyoshi (Kokushikan Univ.) – 1:03:31
14. Yasuyuki Nakamura (Suzuki Hamamatsu AC) – 1:03:32
15. Rintaro Takata (Tokai Univ.) – 1:03:32
16. Reiri Nakashima (Tokai Univ.) 1:03:34
17. Yuki Kawauchi (Saitama Pref. Gov’t) – 1:03:35
18. Hironao Akizawa (Kanagawa Univ.) – 1:03:35
19. Ryoga Asai (Toyo Univ.) – 1:03:37
20. Shuhei Moriya (Yamagata City Hall) – 1:03:42
21. Shunsuke Imanishi (Toyo Univ.) – 1:03:42
22. Kenta Uchida (Koku Gakuin Univ.) – 1:03:42
23. Kengo Nakamura (Toyo Univ.) – 1:03:43
24. Masaki Takamoto (Komazawa Univ) – 1:03:44
25. Daisuke Horiai (Komazawa Univ) – 1:03:53
—–
50. Shota Tanaka (Kanagawa Univ.) – 1:04:39
75. Kenta Usui (Koku Gakuin Univ.) – 1:05:08
100. Yasuto Naka (Jobu Univ.) – 1:05:32
125. Shohei Narita (Saitama Namekawa RC) – 1:05:54
150. Terumichi Yoshimi (Chuo Gakuin Univ.) – 1:06:26

Ergebnisse Halbmarathon der Frauen:
1. Chun Yu Tsao (Taiwan) – 1:15:51
2. Yuna Terashima  – 1:16:16
3. Yukie Nagata (Raffine) – 1:20:20