„Kärnten Läuft“ Halbmarathon am 20. August 2017: Peter Kirui (KEN) gewinnt in 1:00:30

kaernten-laeuft-logo

Der Kenianer Peter Kirui wurde beim „Kärnten Läuft“-Halbmarathon am Sonntag seiner Favoritenrolle gerecht und gewann die 21,1 Kilometer von Velden nach Klagenfurt in einer Zeit von 1:00:30. 14 Sekunden dahinter folgte Landsmann Moses Kibet als Zweiter. Bei den Frauen war Viola Kibiwot (KEN) in 01:10:15 die Schnellste.

kaernten-hm-2017-spitzenduoPeter Kirui und Moses Kibet dominierten den Halbmarathon am Wörther See in Kärnten. (c) Veranstalter

Schon bald nach dem Start konnten sich der spätere Sieger Peter Kirui und Moses Kibet (beide KEN) vom Rest des Feldes absetzen. Nach 10 km in etwa 28:40 lagen die Beiden 10 Sekunden vor den ersten Verfolgern. Der von Volare Sports gemanagte Kirui, der in diesem Jahr schon mehrere Halbmarathon-Läufe gewinnen konnte, setzte sich bald darauf von seinem Mitstreiter ab und siegte unangefochten nach 1:00:30 vor Kibet in 1:00:44. Auch Platz 3 ging mit Laban Korir in 1:01:45 nach Kenia. Die gute Leistungsbreite der Veranstaltung bestätigten Ezrah Sang (KEN) in 1:02:00 und Hillary Kimaiyo (KEN) in 1:02:03 auf den nächsten Plätzen.

b-marathon-2015-pfliegr-pkPhilipp Pflieger lief am Wörthersee einen schnellen Halbmarathon und zeigte sich bestens gerüstet für den 44. Berlin Marathon am 24. September 207. (c) H. Winter

Der deutsche Topläufer Philipp Pflieger erzielte im Rahmen seiner Vorbereitungen auf den Berlin Marathon Platz 8 mit einer Zeit von 1:03:51 (etwas über 3:01 Minuten/km-Tempo), die eine Sekunde über seiner Bestzeit vom Venlo Halbmarathon im Jahr 2015 liegt. Damit stehen die Aussichten nicht schlecht, dass Pflieger seine Marathon-Bestzeit vom letzten Jahr aus Berlin von 2:12:50 weiter steigern kann. Der 44. Berlin Marathon geht am Tag der Bundestags-Wahl am 24. September 2017 über die Bühne. Aufnahme in die DLV-Bestenliste des Jahres 2017, die aktuell Homiyu Tesfaye mit 1:02:58 anführt, kann Pfliegers Zeit wegen des Punkt-zu-Punkt-Kurses am Ufer des Wörthersees leider nicht finden.

Auch bei den Damen gingen die ersten Plätze nach Kenia. Siegerin wurde Viola Kibiwot in 1:10:15 vor Stellah Barsosio in 1:10:37 und Lucy Murigi in 1:13:52.

Ergenisse Halbmarathon der Männer:
1. Peter Kirui KEN 01:00:29.1
2. Moses Kibet KEN 01:00:43.9
3. Laban Korir KEN 01:01:44.4
4. Ezrah Sang KEN 01:01:59.1
5. Hillary Kimaiyo KEN 01:02:02.1
6. Kiptoo Edwin KEN 01:03:14.4
7. Robert Kipkoech Kirui KEN 01:03:18.6
8. Philipp Pflieger GER 01:03:50.6
9. Peter Herzog AUT 01:04:42.7
10. Roland Nigi Kariuki KEN 01:05:05.9
Ergebnisse Halbmarathon der Frauen:
1. Viola Kibiwot KEN 01:10:14.9
2. Stellah Barsosio KEN 01:10:36.6
3. Lucy Wambui Murigi KEN 01:13:51.3
4. Marta Galimany EST 01:14:17.8
5. Caroline Makandi Gitonga KEN 01:16:54.3
6. Michaela Zwerger AUT 01:24:09.1