Diamond League Meeting „Golden Gala“ in Rom am 8. Juni 2017: Glänzt Konstanze Klosterhalfen erneut?

IAAF_DiamondLeagueBei der „Golden Gala“ in Rom im Rahmen der Diamond League Meeting Serie am 8. Juni 2017 wird der deutsche Shooting Star auf den Mittel- und Langstrecken Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer 04 Leverkusen) an den Start gehen. Nach den Leistungen die Konstanze in den letzten Wochen erzielte, könnte sie auch in der italienischen Hauptstadt für eine Topleistung gut sein. Als nahezu sensationell kann ihr Auftritt über 5000 m bei der Laufnacht in Karlsruhe bezeichnet werden, wo sie sich in 14:51,38 Minuten auf Platz 2 in der ewigen deutschen Bestenliste lief. Vor allem die Art, wie erst 20-jährige Leverkusenerin die letzten 2000 m in etwa 5:41 herunterspulte, waren mehr als beeindruckend.

em-cross-2016-klosterhalfenSorgt Konstanze Klosterhalfen bei der Golden Gala in Rom für die nächste Topzeit? 

Und von ähnlicher Qualität war ihr Auftritt am letzten Wochenende in Pfungstadt, wo sie im Sololauf in 1:59,65 erstmals unter zwei Minuten über 800 m blieb. Damit hat sie auch das Tempo, das von Nöten sein wird, in dem Weltklassefeld in Rom über 1500 m einigermaßen mithalten zu können. Da dort auch Tempomacherinnen zum Einsatz kommen und sechs Läuferinnen schon bereits knapp unter bzw. dicht an 4 Minuten gelaufen sind, wird die Last der Tempoarbeit im Gegensatz zu ihren Sololäufen entfallen.

Ihr Trainer Sebastian Weiß hält eine Zeit um vier Minuten für realistisch: „Konstanze möchte sich im internationalen Feld gut verkaufen. Ich traue ihr eine Bestzeit zu.“ (Quelle: DLV) Und die liegt für Konstanze bei 4:06,91, wobei sie aber in der Halle schon 4:04,45 gelaufen war. Die Zeiten unter 4 Minuten durch deutsche Läuferinnen liegen lange zurück. Den deutschen Rekord hält sein 1980 Christiane Wartenberg in 3:57,71, insgesamt 5 deutsche Läuferinnen haben bisher die 4 Minuten unterboten, zuletzt im September 1987. Ansonsten ist Rom für deutsche 1500 m Läuferinnen eine durchaus attraktive Lokalität. Hildgard Körner in 3:58,67 (1987) sowie Kristina da Fonseca Wollheim in 4:01,42 (1998) liefen dort bereits Topzeiten. Ob Konstanze in diese Regionen laufen kann, wird sich am Donnerstagabend zeigen. Die WM-Norm von 4:07,50 sollte für „KoKo“ kaum ein Problem darstellen.

Startliste 1500 m der Frauen:   PB
ANBESA, Adanech ETH 4:05.22
ARAFI, Rababe MAR 4:01.75
BAHTA, Meraf SWE 4:01.34
CHEBET, Winny KEN 4:02.66
CICHOCKA, Angelika POL 4:03.06
ECCLESTON, Amanda USA 4:03.25
ENNAOUI, Sofia POL 4:01.00
HASSAN, Sifan NED 3:56.05
JEPKOSGEI, Nelly KEN 4:04.26
KLOSTERHALFEN, Konstanze GER 4:06.91
KOSTER, Maureen NED 3:59.79
MAGEEAN, Ciara IRL 4:01.46
MAGNANI, Margherita ITA 4:06.05
PIERDEVARA, Florina ROU 4:07.95
SADO, Besu ETH 3:59.47
STAFFORD, Gabriela CAN 4:06.53
TSEGAY, Gudaf ETH 4:00.18
WORKU, Fantu ETH 4:05.84