9. „100 Meilen Berlin – Der Mauerweglauf“ am 14. August 2021: Ivan Penalba Lopez und Shine Bar vorne

Ivan Penalba Lopez (ESP) und Shine Bar (ISR) gewannen die 9. Ausgabe der „100 Meilen von Berlin – Der Mauerweglauf“ über 161,3 km um den Westteil Berlins. Während bei den Männern der Sieg von Lopez in 14:06:40 Stunden bereits nach der Hälfte des Rennens so gut wie sicher schien, wurde es bei den Frauen am Ende noch sehr spannend und die Israelin Shine Bar konnte bei ihrem Sieg in 17:04:36 Stunden einen Vorsprung von 47 Sekunden vor Sarah Mangler (GER) ins Ziel retten.

 Iván López am Berliner Hauptbahnhof zu Beginn des Laufs. (c) H. Winter

An der Spitze formierte sich schnell nach dem Start um 6 Uhr im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark eine achtköpfige Spitzengruppe um den Vorjahressieger Sascha Dehling (GER) von der LG Mauerweg Berlin, die sich aber schon bald auf sechs Läufer reduzierte. Nach 30 km war es der Däne Morten Thye (DEN), der sich leicht absetzen konnte, während die Verfolgergruppe immer weiter auseinanderfiel. Nach dem Marathon war Thye fast 2 Minuten in Front, bevor der Spanier López seine Aufholjagd startete, den Dänen nach gut 65 km einholte und schnell einen großen Vorsprung herauslief, den er bis ins Ziel nicht mehr abgab.

Hinter dem Führenden hatte bald darauf auch der 100 Meilen-Debütant Patrick Kaczynski (GER) Thye eingeholt und hielt sich lange in Schlagdistanz zu Lopez. Der Vorjahressieger und Lokalmatador Sascha Dehling spielte hier schon lange keine Rolle mehr und wurde am Ende in 15:59:50 diesmal nur Fünfter. Vorne zeigte Lopez keine Schwäche und gewann den Lauf nach 14:06:40, nachdem man im ersten Viertel sogar auf ein Tempo von unter 13 Stunden lief. Kaczynski wurde mit einem Abstand von 7:26 Minuten Zweiter, erst mit 1:17:29 Rückstand kam Thye als Dritter ins Ziel.

Iván López erreichte das Ziel um 20:06:40 Uhr und absolvierte damit die gut 100 Meilen in 14:06:40 Stunden. (c) LG Mauerweg

Bei den Frauen gab es einen Start-Ziel-Sieg der Israelin Shine Bar (ISR), die gleich ihren ersten 100 Meilen-Lauf in 17:04:36 gewann. Im ersten Teil lag ihre erste Verfolgerin Marina Kollassa (GER) wenige Minuten zurück. Im zweiten Teil schlug dann die Stunde von Sarah Mangler aus Düsseldorf, die ihren halbstündigen Rückstand in der ersten Hälfte zunehmend reduzierte und am Ende in 17:05:23 mit nur 47 Sekunden Rückstand ins Ziel kam. Kollassa folgte dann in 17:28:03 auf dem dritten Platz. Die ersten Frauen belegten damit die Gesamtplätze 7, 8 und 10, insgesamt wurden von gut 500 gestarteten Einzelläufern 273 bis 30 Stunden im Ziel registriert.

Ergebnisse 100 Meilen Berlin:
1. Iván López ESP 14:06:40
2. Patrick Kaczynski GER 14:14:07
3. Morton Thye DEN 15:31:36
4. Jens Abernetty GER 15:39:50
5. Sascha Dehling GER 15:59:50
6. Andrej Tepina SLO 16:50:35
7. Shine Bar (1.W) ISR 17:04:36
8. Sarah Mangler (2.W) GER 17:05:23
9. Reinhard Beszon GER 17:25:24
10. Marina Kolassa (2.W) GER 17:28:03